02.04.2017 15:19

Oberliga Damen


„Drei  Schritte zurück“ - SVH verliert durch Eigentor gegen Schlusslicht!

„Mannschaft hat es als Kollektiv vergeigt“ / „Schlechteste Saisonleistung“

Bianca Lity & Co. machten heute „drei Schritte zurück“.

SV Hastenbeck – SVG Göttingen 0:1 (0:1).

Bittere Niederlage für Hastenbeck! Nachdem sich die Damen vom Reuteranger in der letzten Woche beim 1:0 gegen BSC Acosta wieder in besserer Form zeigten, kam heute die Ernüchterung. „Das waren drei Schritte zurück. Wir haben heute unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt“, war SVH-Teammanagerin Sabine Thimm die Enttäuschung anzumerken. „Wir entfalten im Moment keine Gefahr nach vorne. Teilweise schieben wir die Verantwortung hin und her, es fehlt der Wille, ein Tor unbedingt erzielen zu wollen.“ In der 31. Minute geriet der SVH denkbar unglücklich gegen das Schlusslicht in Rückstand: Stella Wehking wollte den Ball aus dem Gewühl heraus klären, traf jedoch aus kurzer Distanz die eigene Torhüterin – daraufhin kullerte die Kugel  ins eigene Tor. „Göttingen hat gut gekämpft, sich nach der Führung hinten reingestellt und dann gut verteidigt. Uns ist wenig dagegen eingefallen“, so Thimm. Nach dem Seitenwechsel war Hastenbeck zwar das spielbestimmende Team, erarbeitete sich dabei jedoch kaum ernsthafte Einschussmöglichkeiten. „Wir hätten noch drei Stunden spielen können und hätten ein Tor erzielt. Stella kann man beim Eigentor keinen Vorwurf machen, so etwas kann passieren. Die Mannschaft hat es als Kollektiv vergeigt. Dazu kamen viele technische Fehler, mit denen  wir uns selbst behindert haben. Jetzt müssen wir uns erst einmal wieder berappeln“, resümierte Thimm.
Tore: 0:1 Eigentor Stella Wehking (31.).
95 / 362

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de

 

Tabelle Oberliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Webdesign & CMS by cybox