22.08.2021 18:30

1. Kreisklasse


Sieben Tore in Hilligsfeld – Reher bleibt makellos!

Fischbecks Zeisberger: „Dennoch hätten wir das Spiel gewinnen müssen“ / Osterwald mit Auswärtssieg in Holzhausen
Yannik Bergen BW Salzhemmendorf Fussball Kreisklasse Kopfbild AWesA
Yannik Bergen rettete Salzhemmendorf II mit dem 1:1 einen Punkt.

SC Inter Holzhausen – SF Osterwald 2:5 (1:3).

Inter Holzhausen musste sich auf dem heimischen Rasen den Sportfreunden aus Osterwald mit 2:5 geschlagen geben. Für Inter-Sprecher Stefan Bertram ein unglückliches Ergebnis: „Es war ein absolut offenes Spiel. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, wir haben viel zu viele gute Chancen liegen gelassen.“ Die Gäste kamen gut in die Partie, Kevin Tschirpke (19.) und Jan-Darius Termer (27.) schossen einen 2:0-Vorsprung für Osterwald heraus, den Inter-Akteur Maximilian Magerkurth jedoch nach 36 Minuten auf 1:2 verkürzte. Mit dem Pausenpfiff war es jedoch erneut Tschirpke, der mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder herstellte. Nach der Pause drückten die Hausherren und belohnten sich in Person von Michel König mit dem 2:3-Anschlusstreffer (67.). In den letzten zehn Minuten sorgten die Gäste dann allerdings für klare Verhältnisse. Tim Michna (82.) und Luc Termer (90.) machten den Sack endgültig zu. „Am Ende haben wir umgestellt, da hatte Osterwald dann mehr Räume, die sie für die beiden Tore genutzt haben. Sie waren heute pfiffiger als wir. Heute war leider nicht mehr drin“, so Bertram abschließend.
Tore: 0:1 Kevin Tschirpke (19.), 0:2 Jan-Darius Termer (27.), 1:2 Maximilian Magerkurth (36.), 1:3 Tschirpke (45.), 2:3 Michel König (67.), 2:4 Tim Michna (82.), 2:5 Luc Termer (90.)

TB Hilligsfeld – TSV Germania Reher 3:4 (0:3).

Nach dem 6:0-Sieg gegen den TSV Bisperode im Kreispokal gingen die Hilligsfelder konzentriert in das Spiel gegen die Gäste aus Reher – für einen Sieg reichte es am heutigen Sonntag dennoch nicht. Mit 3:4 musste sich der Turnerbund geschlagen geben. Bereits nach 33 Minuten stand es 3:0 für die Gäste, Jasper Jäger (6./33.) und Tim Haasler (20.) sorgten schon früh für klare Verhältnisse. „Wir sind gut reingekommen, danach hat Reher uns aber vollkommen den Schneid abgekauft. Wir sind nicht mehr ins Spiel gekommen, sie waren einfach griffiger“, musste TBH-Sprecher Bernd Hensel zugeben. Erst nach 63 Minuten traf Louis Heucke zum 1:3, Maurice Schrader verkürzte neun Minuten später sogar auf 2:3. Andre Zerr machte die Hilligsfelder Hoffnungen allerdings zunichte, nach 79 Minuten erzielte er das vorentscheidende 4:2 für die Gäste. Den Schlusspunkt setzte Alexander Häusler (90.) zum 3:4, dessen kosmetischer Eingriff in das Ergebnis dem TBH jedoch keine Punkte mehr brachte. „Wir sind enttäuscht, Reher hat heute aber verdient gewonnen“, so Hensels abschließendes Fazit.
Tore: 0:1 Jasper Jäger (6.), 0:2 Tim Haasler (20.), 0:3 Jäger (33.), 1:3 Louis Heucke (63.), 2:3 Maurice Schrader (72.), 2:4 Andre Zerr (79.), 3:4 Alexander Häusler (90.)
Besonderes: Gelb-Rote Karte den Hilligsfelder Akteur Carlos Weide (76.)
 

TSC Fischbeck – BW Salzhemmendorf II 1:1 (1:0).

Punkteteilung in Fischbeck, den Zuschauern bot sich ein Spiel auf Augenhöhe zwischen dem TSC Fischbeck und der Reserve von BW Salzhemmendorf. „Spielerisch waren beide Mannschaften ebenbürtig. Dennoch waren wir spielbestimmender, hatten gleich mehrere Großchancen“, so TSC-Trainer Mario Zeisberger. Das 1:0 für den TSC erzielte Dominik Klingenberg bereits nach sieben Minuten mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern. Bis zur Pause schafften die Hausherren es nicht, noch einen weiteren Ball im Netz unterzubringen. Eine Minute nach Wiederanpfiff bekamen die Salzhemmendorfer einen Strafstoß zugesprochen, den Yannik Bergen zum 1:1 versenkte. „Salzhemmendorf hat das heute gut gemacht, durch den Elfmeter haben sich natürlich noch einmal Aufwind bekommen. Dennoch hätten wir das Spiel gewinnen müssen“, so Zeisberger. Bitter für die Fischbecker: TSC-Akteur Sebastian Frädrich verletzte sich schwer an die Achilessehne und musste im Krankenwagen abtransportiert werden. 
Tore: 1:0 Dominik Klingenberg (7.), 1:1 Yannik Bergen (46./Strafstoß)
311 / 1440

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox