04.01.2011 16:56

2. AWesA-Masters für A-Junioren: Die Teams – Teil 20


Die „Blues“ setzen auf Offensive

Kardinal-Team will im Meisterschaftskampf mitmischen / TSC-Youngster als Kreispokal-Halbfinalist selbstbewusst
AWesA-Masters 2011 Banner

Am 08. und 09. Januar 2011 steigt das 2. „AWesA-Masters für A-Junioren“ in der Sporthalle Klein Berkel: 20 Teams spielen in vier Fünfer-Gruppen um den Turniersieg. Von der Niedersachsenliga bis zur Kreisliga werden sich die heimischen A-Junioren messen. Ein besonderes i-Tüpfelchen bietet die Teilnahme der Handballer des VfL Hameln und MTV Rohrsen sowie eine AWesA-Trainerauswahl. „Die Resonanz der Vereine im Vorfeld war einfach genial“, blickt Matthias Koch vom Team AWesA mit Vorfreude auf das zweite Januar-Wochenende. Ab jetzt werden alle teilnehmenden Mannschaften auf AWesA.de vorgestellt. Heute: Der TSC Fischbeck.

In der abschließenden Vorrundengruppe D geht der TSC Fischbeck an den Start. Dort dürfte für die Blau-Weißen gegen die Handballer vom VfL Hameln, TuSpo Bad Münder, JSG Deister-Süntel II und der U20 vom TC Hameln alles möglich sein. Die Fischbecker belegen zurzeit den siebten Platz in der Kreisliga Hameln-Pyrmont. Mit 13 Zählern rangieren die Fischbecker damit im breiten Mittelfeld. Der TSC besteht - abgesehen von drei Spielern - aus Fußballern des jüngeren Jahrgangs und TSC Fischbeck WappenB-Junioren. Die Integration der Neuzugänge Denis Anklam, Jan-Phillip Lange, Lennard Holst, Ricky Hommel, Lars Adomat und jüngst auch Moritz Bredemeier verlief hervorragend. Das Team präsentiert sich in allen Mannschaftsteilen sehr ausgeglichen. Das Prunkstück ist jedoch sicher die bärenstarke Offensive. Bereits 67 Tore in nur sieben Liga- und zwei Pokalspielen wurden von den zahlreichen Anhängern der „Blues" bejubelt. Wegen der vielen Spielabsagen aus Witterungsgründen ist die Tabellensituation etwas verzerrt. „Spielt die Mannschaft jedoch so weiter und bleibt vom Verletzungspech weitestgehend verschont, wird man sich am Ende in der Spitzengruppe wieder finden und im Kampf um die Meisterschaft mitmischen“, gibt sich TSC-Trainer Bernd Kardinal zuversichtlich. Mit 17 „Buden“ schossen sich die Fischbecker bereits eindrucksvoll bis ins Halbfinale des Kreispokals, in dem die Jungs um die Übungsleiter Bernd Kardinal und Sascha Wojciech auf den TSV Bisperode treffen. Wie sich die TSC-Elf auf dem ungewohnten Hallenparkett beim A-Junioren Masters präsentieren wird, bleibt abzuwarten. Doch mit einigen „Ballzauberern“  gespickt, werden die Jungs sicher für Entertainment und vielleicht auch für eine Überraschung sorgen.

Der TSC Fischbeck auf einen Blick:


Trainer: Bernd Kardinal, Sascha Wojciech
Spielklasse: Kreisliga
Aktuelle Platzierung: 7. Platz
Kader: Marcel Redeker, Tobias Saß, Niklas Stäbe, Nico Pfitzner, Nico Adomat, Lars Adomat, Patryk Kruczkowski, Felix Schaper, Lennard Holst, Ilja Spitz, Max Johann, Timo Guckel, Moritz Bredemeier, Julian Neitz, Ricky Hommel, Jan-Phillip Lange, Kevin Roeder, Denis Anklam, Marvin Mork.


Gruppe A (Samstag, 08. Januar, ab 10 Uhr)

SC Inter Holzhausen
JSG Deister-Süntel I 
TSV Klein Berkel                 
TSV Bisperode
AWesA-Trainerauswahl

Gruppe B (Samstag, 08. Januar, ab 13 Uhr)

HSC BW Tündern
Germania Reher
JSG Marienau/Coppenbrügge/Brünnighausen
MTV Lauenstein
MTV Rohrsen

Gruppe C (Samstag, 08. Januar, ab 16 Uhr)

JSG Königsförde/Halvestorf
SV Eintracht Afferde         
SpVgg. Bad Pyrmont   
JSG Bakede/Hamelspringe
SV Hajen (U20) 

Gruppe D (Sonntag, 09. Januar, ab 10 Uhr)

VfL Hameln           
TuSpo Bad Münder 
JSG Deister-Süntel II   
TC Hameln (U20)
TSC Fischbeck
1 / 20

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox