10.10.2020 19:28

Oberliga


Wolfsburg wechselt den Sieg ein: Tündern verliert durch Joker-Tor

Schwalben unterliegen nur knapp / Gurgel: „Kein Beinbruch“
                                 
    Cristiano dos Santos und Tündern mussten sich gegen Lupo Martini knapp geschlagen geben.
    Von Lars Türk

    BW Tündern – U.S.I. Lupo-Martini Wolfsburg 0:1 (0:0).

    Nur drei Tage nach dem bitteren Aus im Niedersachsen-Pokal in Wolfenbüttel mussten die Schwalben um Trainer Tim Piontek erneut eine knappe Niederlage hinnehmen, als sie vor ungewohnter Kulisse des Weserberglandstadions gegen den U.S.I. Lupo-Martini Wolfsburg mit 0:1 das Nachsehen hatten. In Halbzeit eins der Begegnung zeigten beide Teams eine Oberligapartie, die weniger von großen Highlights als von taktischen Überlegungen und kämpferischem Einsatz geprägt war. Niveau mit wenig wirklichen Highlights auf beiden Seiten. Bereits früh in der Partie sah sich Piontek gezwungen, verletzungsbedingt zu wechseln, der von Oberschenkelproblemen geplagte Jannik Hilker räumte das Feld für Tim Niclas Schumachers (11.). Auf Seiten der Gastgeber sorgten Sören Vespermann (16.), Cristiano dos Santos (33.) und Robin Tegtmeyer (39.) mit Torabschlüssen für Aufsehen, auf der Gegenseite mussten die Tünderaner in der Schlussphase der ersten Halbzeit eine Schrecksekunde überstehen, als die Gäste aus der Autostadt mit einem Schuss nur den Querbalken trafen (37.). „In der ersten Halbzeit haben wir ein eher schwaches Oberligaspiel gesehen, was aber sicherlich auch am Respekt der beiden Mannschaften voreinander lag“, analysierte BW-Sprecher Willi Gurgel die erste Spielhälfte und kritisierte zudem das Geläuf im Stadion: „Technisch war das heute schwierig, der furchtbare Rasen im Weserberglandstadion war für beide Teams ein Problem.“
     
    Zweite Halbzeit: die Schwalben werden mutiger
     
    Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeber zunehmend mutiger auf und kamen in der Folge vermehrt zu Offensivaktionen. Die beste Gelegenheit der Schwalben verzeichnete Chris Olivier Niebling, der nach einem technisch hochwertigen Spielzug aus halblinker Position zum Schuss kam, zunächst am gut parierenden Gästekeeper Marius Sauss scheiterte und auch im zweiten Versuch das Leder nicht im Wolfsburger Gehäuse unterbrachte (68.). Das anschließende Highlight einer unter dem Strich höhepunktarmen Partie setzte jedoch Lupo-Martini: aus lediglich fünf Metern Tordistanz war es der eingewechselte Andrea Rizzo, der den Ball nach guter Vorarbeit wuchtig in die Maschen drosch und dem beherzten Klärungsversuch von Kaan Gündüz auf der Torlinie keine Chance ließ – 1:0 für die Gäste (81.). In der Folge gelang es kämpferisch starken Schwalben nicht mehr, das Ergebnis zu korrigieren, so blieb es beim Endstand von 0:1 aus Sicht der Hausherren. BW-Sprecher Willi Gurgel zeigte sich dennoch nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft: „Das war heute eine kämpferisch einwandfreie Leistung. Wir haben diesen einen Fehler gemacht, den der Gegner uns nicht angeboten hat und letztlich unglücklich verloren. Eigentlich wäre das ein typisches 0:0 gewesen, wir haben heute einen Punkt liegen lassen, aber das ist kein Beinbruch. Wichtig ist für uns die Erkenntnis, dass wir in inzwischen nicht mehr nur als der Underdog wahrgenommen werden und über das Kollektiv in der Lage sind, gegen alle in der Staffel ein gutes Ergebnis zu erzielen.“ Die nächste Gelegenheit dazu erhält BW Tündern am kommenden Sonntag (18.10.) beim Aufeinandertreffen mit dem Spitzenreiter SVG Göttingen.
    BW Tündern: Masur, Hilker (11. Schumachers/74. Kramer), Gündüz, dos Santos (46. Aydin), Müller, Kramer, Niebling, Tegtmeyer, Vespermann (46. Frese), Gurgel, Neckritz.
    U.S.I. Lupo-Martini Wolfsburg: Sauss, Redemann, Chamorro, Jungk (81. Safronow), Hallmann, Ebot-Etchi (63. Rizzo), Taric, Zverotic, Tuccio (46. Schlothauer), Konieczny (81. Hajdari), Dubiel.
    Schiedsrichter: Maximilian Stargardt
    Assistenten: Sascha Eilers, Felix Brockhaus.
    Tor: 0:1 Andrea Rizzo (81.)
    8 / 105

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle Oberliga Herren Hannover/Braunschweig

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



    Tabelle Oberliga Damen Ost Staffel B

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



    Webdesign & CMS by cybox