14.08.2019 11:01

Oberliga


Tündern im „Lupo Stadio“: Was ist drin beim Regionalliga-Absteiger?

Einsätze von Niebling & Vespermann fraglich / U.L.M. Wolfsburg im Umbruch

Knipst er in Wolfsburg? Tünderns Torjäger Robin Tegtmeyer.

U.L.M. Wolfsburg – HSC BW Tündern (Sonntag, 15 Uhr).

Tündern steht vor dem ersten Auswärtsduell in der Oberliga und bekommt es direkt mit Regionalliga-Absteiger Lupo Martini Wolfsburg zu stellen. Absteiger gegen Aufsteiger – die Rollenverteilung sollte vor dem Duell klar sein. Allerdings backt der Verein aus der Autostadt aktuell kleine Brötchen. „In diesem Sommer mussten wir einen großen Umbruch vollziehen. 13 Spieler haben uns verlassen, der Stamm der letzten Jahre, von dem wir gezehrt haben, steht nicht mehr zur Verfügung. Einige haben aufgehört, weil sich ihre Lebensmittelpunkte verändert haben, andere haben sich für höhere Aufgaben empfohlen und sind zu großen Vereinen gewechselt. Für uns ist es eine willkommene Möglichkeit, auf unsere sehr gute Jugendarbeit zurückzugreifen. Das war in der Regionalliga leider kaum möglich“, erzählt Lupo Martinis Medienbeauftragter Domenico Lucanto. Die bisherigen Ergebnisse lassen ebenfalls den Schluss zu, dass der Verein mit den italienischen Wurzeln noch Startschwierigkeiten hat.

Einsätze von Niebling & Vespermann fraglich

Im Niedersachsenpokal verabschiedeten sich die Wolfsburger im Derby beim MTV Gifhorn (4:5 n.E.), in der Oberliga musste sich die Mannschaft dem SC Spelle-Venhaus (0:3) und Heeslinger SC (1:2) zweimal auswärts geschlagen geben. Tündern ist nun der erste Gegner der Elf von Trainer Uwe Erkenbrecher, der im Lupo Stadio zu Gast ist. Zuletzt musste sich der HSC, trotz guter Leistung, mit 0:3 gegen Arminia Hannover geschlagen geben. Tünderns Sprecher Willigi Gurgel weiß: „Der Regionalligaabsteiger hat eine neue zusammengestellte junge Truppe, die sich noch nicht gefunden hat. Das ist für uns allerdings kein Grund, auf die eigenen Tugenden zu verzichten. Mit allem nötigen Respekt muss diese Aufgabe angegangen werden.“ Aktuell stehen noch Fragezeichen hinter den Einsätzen der Flügelspieler Sören Vespermann und Chris Niebling. Wer die Blau-Weißen am Sonntag unterstützen möchte, darf sich gern zur Abfahrt des Busses an der Kampfbahn am Sonntag, 10.30 Uhr, einfinden. „Die Mannschaft freut sich über jeden Fan, der die Auswärtsfahrt mitmacht. Anmeldungen sind bei mir unter Nummer 0175-1216276 möglich“, so Gurgel. Der Preis für die Hin- und Rückfahrt im Bus beträgt 10 Euro.

Zum Thema:

Lupo Martini Wolfsburg Mannschaftsfoto
 
13.08.2019

U.L.M Wolfsburg nach Regionalliga-Achterbahn: Der Neuanfang

Regionalliga-Absteiger backt kleine Brötchen / Lucanto: „In diesem Sommer mussten wir einen großen Umbruch vollziehen“
1 / 9

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Oberliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




 

Tabelle Oberliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de





Webdesign & CMS by cybox