27.03.2024 14:18

Oberliga Frauen


Letztes Auswärtsspiel vor Heimserie: Hastenbeck vor 170km-Fahrt am Ostermontag

Anschließend folgen sechs Heimspiele / Lity: „Wir freuen uns jedenfalls auf die Aufgabe, denn in Barum sind wir trotz der langen Anfahrt immer gerne zu Gast"
Natalie Datta SV Hastenbeck Fussball Oberliga Frauen
Natalie Datta & Co. wollen die letzten drei möglichen Auswärtspunkte entführen.

MTV Barum – SV Hastenbeck (Montag, 13 Uhr).

Feiertag für Hastenbeck? Nö! Am Ostermontag fahren die Hastenbeckerinnen nach Barum – es ist das letzte Auswärtsspiel der Schwarz-Weißen in dieser Saison. Die restlichen sechs Spieltage finden alle am Hastenbecker Reuteranger statt. „Nach unserem deutlichen 6:0-Heimerfolg am letzten Sonntag gegen Bermerode wollen wir unsere Serie nun auswärts fortsetzen. Die letzte Auswärtsfahrt hat es nochmal in sich, denn es geht ins 170km entfernte Barum im Kreis Uelzen. Der MTV ist mittlerweile auch eine richtige Institution in der Oberliga. Genau wie wir ist Barum ein kleiner Dorfverein, ist aber schon gut zehn Jahre in der Oberliga. Hut ab, was dort geleistet wird“, betont SVH-Manager Hendrik Lity.
„Wir freuen uns jedenfalls auf die Aufgabe, denn in Barum sind wir trotz der langen Anfahrt immer gerne zu Gast. Wir pflegen auch ein sehr gutes Verhältnis zum MTV mit seinen Verantwortlichen.“ Barum steht derzeit mit ausgeglichenem Torverhältnis und 21 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und muss sich vor dem Abstieg wohl nicht mehr fürchten. Hastenbeck hofft hingegen noch auf den Aufstieg. Spitzenreiter Wendessen ist zwei Punkte entfernt, kann  den Vorsprung aber noch auf fünf Zähler ausbauen. „Wir müssen nach der langen Bullifahrt schnellstmöglich in Bewegung kommen. Wichtig wird es sein, im Spiel die Kreise von Barums Mittelfeldmotor Christin Wulf, für mich gehört sie zu den Besten der Liga auf ihrer Position, sowie Flügelspielerin Laura Alvermann einzuengen. Wir müssen da wirklich Laufbereitschaft zeigen und eine große Lust am Verteidigen haben. Wenn wir das an den Tag legen, bin ich mir sicher, können wir was holen“, so Lity. Ausfallen werden Maike Menz und Beeke Hensel.
7 / 579

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox