05.11.2023 12:47

Oberliga Frauen


Erst träge, dann im Pech: Gebrauchter Tag für Tündern

Voss: „Das wirft uns nicht aus der Bahn, spiegelt aber die letzten zwei, drei Trainingswochen wider“
Sophie Niebisch BW Tuendern Fussball Oberliga Frauen
Sophie Niebisch & Co. erwischten in Rodenberg einen gebrauchten Tag.

SG Rodenberg – BW Tündern 2:1 (1:0).

In Rodenberg gingen die Tünderanerinnen leer aus. Auf schwierigen Bodenverhältnissen taten sich die Blau-Weißen über weite Strecken schwer. „Gerade in der ersten Halbzeit waren wir überhaupt nicht auf dem Platz. Laufbereitschaft, Wille und Kampf haben völlig gefehlt“, kritisierte Trainer Konrad Voss die Leistung seiner Elf im ersten Durchgang. „Der Rückstand zur Pause war folgerichtig.“ Mia Henrike Wunderlich traf in der 33. Minute zum 1:0 für die SGR. Erst nach dem Seitenwechsel wurde Tündern aktiver. „Wir haben die Missstände in der Pause klar angesprochen und danach hat sich das Team auch deutlich gesteigert“, so Voss.
Allerdings offenbarte sich in den zweiten 45 Minuten eine Abschlussschwäche aufseiten der Gäste. Die größte Chance vergab Lea Rinke, als sie per Strafstoß an Rodenbergs Schlussfrau Renee Cloidt scheiterte. Voss: „Der Ball wollte einfach nicht ins Tor, wir haben beste Chancen nicht genutzt.“ In der 83. Minute verwerteten die Gastgeberinnen einen ihrer Konter zum 2:0 – Lisa-Marie Höpping war die Torschützin. Das 1:2 durch Hanna Kleindiek kam in der 89. Minute zu spät. Kurz darauf erfolge der Abpfiff. „Die Mädels haben nicht aufgegeben und in der zweiten Halbzeit gefightet, heute sollte es nicht sein. Das wirft uns nicht aus der Bahn, spiegelt aber die letzten zwei, drei Trainingswochen wider“, sagte Voss abschließend.
Tore: 1:0 Mia Henrike Wunderlich (33.), 2:0 Lisa-Marie Höpping (83.), 2:1 Hanna Kleindiek (89.).
9 / 563

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox