28.09.2008 00:00

6.Spieltag

Nur Feuerhake trifft beim 1:7 in Göttingen
Sparta Göttingen – SV Hastenbeck 7:1 (5:1).
Bis zum 2:1 hielt die Mannschaft von Trainerin Sabine Thimm gut mit und hatte mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Außer dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Laila Feuerhake sprang für die Hastenbeckerinnen aber nichts Zählbares heraus. Nach dem zweiten Treffer der Gastgeberinnen stellte der SVH dann das Fußballspielen ein. „Es gab einen unerklärlichen Bruch im Spiel. Wir haben uns gehen lassen“, ärgerte sich Thimm. Die Gäste bekamen die Sparta-Offensive kaum noch in den Griff. Schon zur Halbzeit war das Spiel gelaufen. Thimm: „Wir haben schlecht gestanden.“ Am Ende ging das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung. Die Gestalter des Spielplans haben es so gewollt, dass es bereits am kommenden Wochenende erneut zum Duell beider Mannschaften in Hastenbeck kommt. Das Thimm-Team ist natürlich auf Wiedergutmachung aus.
SV Hastenbeck: Karger, Piel, Schulz, Woltemate, Janßen, Fricke, Forche (65. Uhe), Perk, Barnert (46. Gaulke), Schliebe, Feuerhake.
Tore: 1:0 Rust (17.), 1:1 Laila Feuerhake (21.), 2:1 Große (26.), 3:1 Rust (29./Strafstoß), 4:1 Schneider (37.), 5:1 Große (42.), 6:1 Schneider (53.), 7:1 Janßen (81.).
495 / 505

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox