25.09.2008 00:00

6.Spieltag Vorbericht

Sonderaufgabe für Nora-Lina Fricke in Göttingen
Sparta Göttingen – SV Hastenbeck (Sonntag, 13 Uhr).
Der SV Hastenbeck muss am Sonntag wiederum ersatzgeschwächt bei Sparta Göttingen antreten. Göttingen, als Meisterschaftskandidat gestartet, ist deutlich stärker einzuschätzen, als es der derzeitige sechste Tabellenplatz vermuten lässt. Der SV Hastenbeck, der erneut berufsbedingt auf Anika Arlt und Verena Kieth verzichten muss, steht somit vor einer hohen Auswärtshürde. Zumal Jennifer Richter weiterhin verletzungsbedingt ausfällt und hinter dem Einsatz von Hayley Bicknell, Kim Forche und Jill Uhe ebenfalls aufgrund von Verletzungen beziehungsweise Krankheit noch Fragezeichen stehen. Wieder mit von der Partie ist allerdings nach ihrem Urlaub Mannschaftsführerin Caroline Schulz. Kampflos wollen sich die Hastenbeckerinnen allerdings nicht ergeben und aus Göttingen trotzdem mindestens einen Punkt entführen. Brisant ist zudem, dass bereits in einer Woche das Rückspiel gegen Göttingen stattfindet. Das sieht der vom NFV vorgegebene Spielplan so vor. „Wir setzen auf unsere Geschlossenheit und wollen Göttingen das Leben so schwer wie möglich machen. Wenn wir es schaffen, ihr Kombinationsspiel zu unterbinden, haben wir eine Chance zu punkten. Hier wird wieder eine Sonderaufgabe auf Nora-Lina Fricke im Mittelfeld zukommen“, versprüht Trainerin Thimm wie immer Optimismus.
496 / 505

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox