05.10.2008 00:00

7.Spieltag Vorbericht

SV Hastenbeck will sich rehabilitieren
SV Hastenbeck – Sparta Göttingen (Sonntag, 13 Uhr).
Der SV Hastenbeck empfängt am Sonntag Sparta Göttingen am Reuteranger und möchte sich für die am letzten Wochenende ebenfalls gegen Sparta erlittene 1:7-Schlappe rehabilitieren. Nur eine halbe Stunde konnte der SV Hastenbeck in Göttingen mithalten, dann wurde die spielstarke Mannschaft von Trainer Marco Weiß zu übermächtig. Der Stachel sitzt tief, insofern kommt es dem Team um Mannschaftsführerin Caroline Schulz gerade recht, dass der Spielplan des NFV das direkte „Rückspiel“ vorsieht. „Wir haben eine halbe Stunde lang vieles richtig gemacht. Wir wissen aber auch genau, was wir danach falsch gemacht haben. Nach so einer Niederlage brauche ich meine Mannschaft nicht sonderlich zu motivieren. Alle sind ein wenig „angefressen“ und werden sich am Sonntag anders präsentieren. Vor allem im Zweikampfverhalten müssen wir wesentlich engagierter agieren. Dann werden wir Göttingen auch Paroli bieten können“, ist SVH-Trainerin Sabine Thimm überzeugt, dass die Mannschaft zu ihrer Stärke zurück findet. Jennifer Richter und Hayley Bicknell fallen weiterhin verletzungsbedingt aus. Der Einsatz von Verena Kieth ist zudem noch fraglich.
494 / 505

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox