21.09.2008 00:00

5.Spieltag

Schliebe & Co. lassen Bad Lauterberg keine Chance
SV Hastenbeck – SV Bad Lauterberg 4:0 (3:0).
Die Hastenbeckerinnen waren über 90 Minuten die feldüberlegene Mannschaft. Die Gäste waren miet vier Gegentreffern noch gut bedient. Hätte der SVH seine Tormöglichkeiten noch konsequenter verwertet, wäre zwei bis drei Treffer mehr drin gewesen. „Gegenüber dem letzten Spiel hat meine Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt“, freute sich Hastenbecks Trainerin Sabine Thimm, bei deren Team von Beginn an der unbedingte Siegeswille zu spüren war. Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeberinnen die Zügel etwas schleifen und schalteten einen Gang zurück. Mit diesem Erfolg hat sich das Thimm-Team vorerst von den unteren Plätzen entscheidend abgesetzt. Neben Doppeltorschützin Daniela Schliebe zeigte Mittelfeld-Akteurin Daniela Perk eine herausragende Leistung.
SV Hastenbeck: Karger, Piel (70. Roganovic), Arlt, Woltemate,
Kieth, Fricke (70. Gaulke), Janßen, Perk, Forche, Schliebe, Feuerhake
(55. Barnert).
Tore: 1:0 Laila Feuerhake (33.), 2:0 Daniela Schliebe (37.), 3:0 Annika Arlt (39.), 4:0 Schliebe (61.).
497 / 505

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox