13.05.2019 15:09

Kreisliga Altherren


Clevere „Schwalben“ siegen auf Thüster Platte

Robin Hau köpft Tünderns Siegtreffer / Hessenkamp-Dreierpack lässt Eimbeckhausen/Nettelrede jubeln

Tünderns Robin Hau köpfte in Wallensen den Siegtreffer.

WTW Wallensen – HSC BW Tündern 1:2 (1:1).

Nach Spielende gingen die Wallenser mit hängenden Köpfen vom Platz. Vor der Partie hätten die Ostkreisler eine knappe Niederlage gegen Tündern wohl unterschrieben, doch nach dem Spielverlauf wäre für die WTW-„Oldies“ deutlich mehr drin gewesen. Die „Schwalben“ waren mit nur elf Spielern nach Wallensen gereist und konzentrierten sich von Anfang an auf die Defensive. Mit viel Routine störten die Blau-Weißen vor allem die Passwege der Gastgeber und zwangen diese immer wieder zu Fehlpässen. Aus den Fehlpässen entwickelten sich für Tündern immer wieder gefährliche Konter. Ersatzgeschwächt trat auch die WTW-Mannschaft an und man merkte den Gastgebern die Umstellungen auch deutlich an. Zu der mangelnden Passgenauigkeit kamen beim WTW auch noch einige technische Fehler hinzu, was das Spiel immer wieder stocken ließ. Einen Lichtblick gab es in der 13. Minute, als Timo Post sich über rechts stark durchsetzte und den Ball zu Matthias Batke weitergab. Dieser tanzte einen Gegenspieler aus und schoss aus knapp 20 Metern zu der nicht unverdienten Führung ein. Tündern zeigte sich aber nicht beeindruckt und spielte weiter cool weiter. Eine an sich nicht gefährliche Aktion endete mit einer Bogenlampe aus 25 Metern, die hinter dem machtlosen WTW-Keeper Carsten Gülke zum Ausgleich einschlug.

Tünderns Hau köpft den Siegtreffer

In der Folge hatten beide Mannschaften noch Chancen, zielten immer wieder am Tor vorbei. In der zweiten Hälfte hatte der WTW deutlich mehr vom Spiel, doch die vorhandenen Möglichkeiten wurden nicht genutzt und mit beeindruckender Ruhe spielte Tündern seinen Stiefel herunter. Eine Ecke nutzte Robin Hau nach 53 Minuten mit seinem Kopfball zum 2:1, wo die an sich gute WTW-Defensive den Abwehrstrategen recht unbedrängt zur Führung einköpfen ließ. Auch in der Folge hatten die Wallenser mehr vom Spiel, wussten aber ihre Überlegenheit nicht mehr in Tore umzusetzen. „Hier war heute deutlich mehr für uns drin. Tündern war einfach viel cleverer und wir haben zu viele Fehler gemacht. Trotz eines stark aufspielenden Pierre Kreth im Mittelfeld haben wir heute zu wenig gute Spielzüge hinbekommen. Kompliment an Tündern, die trotz unserer Überlegenheit nicht unverdient gewonnen haben“, erklärten die WTW-Betreuer nach dem Spiel.
Tore: 1:0 Matthias Batke (13.), 1:1 (20.), 1:2 Robin Hau (53.).

Weiter spielten:

SG Eimbeckhausen/Nettelrede – TSC Fischbeck 3:0 (1:0).
Tore:
1:0 Florian Hessenkamp (8.), 2:0 Hessenkamp (40.), 3:0 Hessenkamp (45.).

RSV Barntrup – SF Osterwald 7:1 (4:1).
Tore:
1:0 Alexander Neide (6.), 2:0 Lars Müther (16.), 3:0 Sandro Betke (25.) 3:1 Marco Job (30.), 4:1 Nicolas Haase (30.), 5:1 Hasse (62.), 6:1 Haase (67.), 7:1 Neide (69.).

SG Süntel/Flegessen – SG Bisperode/Diedersen 4:1 (2:1).
Tore:
1:0 Jörg Schmidt (15.), 2:0 Andreas Klee (27.), 2:1 Christian Wunderlich (33.), 3:1 Thorsten Tünnermann (50.), 4:1 Klee (60.).
45 / 398

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel Süd

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox