15.08.2023 15:07

1. Kreisklasse


Hagen „nicht das ideale Pflaster“ - „Irgendwann muss die Serie ja mal reißen“

Fusionsclub will die „wenigen Fehler“ abstellen / Groß Berkel bisher noch ohne Punkte
FC Bad Pyrmont Hagen III Nicolaus von Stietencron
An die Auswärtsspiele bei Nicolaus von Stietencron (Mitte) & Co. hat Groß Berkels Co.-Trainer keine guten Erinnerungen.

FC Bad Pyrmont Hagen III – TSV Groß Berkel (Mittwoch, 19 Uhr).

Auf dem Hagen wird am Mittwochabend bereits auf den dritten Spieltag der 1. Kreisklasse vorgegriffen. Die Ausreißer: Aufsteiger FC Bad Pyrmont Hagen III und Ligaschlusslicht Groß Berkel. Die Hausherren haben zuletzt gegen Halvestorfs Reserve den Kürzeren gezogen. FCBPH-Spielertrainer Jan Kleine lässt die Begegnung noch einmal Revue passieren: „Nach der Niederlage gegen die SSG wollen wir gegen Groß Berkel wieder punkten. Von der Einstellung und vom taktischen Verhalten kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, das war sehr gut. Aber die wenigen Fehler, die wir gemacht haben, hat Halvestorf II gleich bestraft. Deshalb gilt es Mittwoch, diese Fehler abzustellen und Groß Berkels schnelle Stürmer in den Griff zu bekommen. Gelingt uns das, können wir die Punkte auch auf dem Hagen behalten.“
Personell kehren bei den Hausherren einige Akteure zurück, die am vergangenen Wochenende noch gefehlt haben. Die Gäste wollen trotz der 3:4-Niederlage gegen „Solte“ II an die Leistung aus der letzten Partie anknüpfen: „Wir hatten im letzten Spiel ein wenig Pech, wir haben uns trotz guter Leistung nur nicht belohnt. Das wollen wir morgen natürlich besser machen, auch wenn es sicherlich schwierig werden wird. Pyrmont Hagen ist für Aufstiegsaspirant und der Hagen war für uns in der Vergangenheit auch nicht gerade das ideale Pflaster. Aber: irgendwann muss die Serie ja mal reißen (lacht). Wenn wir an die Einstellung und Spielweise vom letzten Wochenende anknüpfen, dann bin ich guter Dinge, dass wir vielleicht sogar etwas Zählbares mitnehmen könnten“, erklärt TSV-Co.-Trainer Sebastian Blom. Bis auf wenige Verletzte sei der gesamte Kader bei den 05ern an Bord.
59 / 1393

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox