29.09.2021 14:58

1. Kreisklasse


Neuer Trainer, neue Euphorie - „Zeigen, dass wir da unten raus wollen“

Waczynski: „Gestern hatten wir unser erstes gemeinsames Training und ich habe sehr positive Eindrücke gewonnen“

Jörn Waczynski (Mitte) feierte als Torwarttrainer mit Tündern den Oberliga-Aufstieg - jetzt will er Fischbeck vor dem Abstieg retten.

TSC Fischbeck – SG Flegessen (Donnerstag, 19 Uhr).

Neuer Trainer, neue Euphorie – Fischbeck will am Donnerstagabend für eine Überraschung sorgen und gegen favorisierte Flegesser den ersten Saisonsieg einfahren. „Natürlich wird es keine leichte Aufgabe und Flegessen ist ein starker Gegner“, weiß Coach Jörn Waczynski. „Gestern hatten wir unser erstes gemeinsames Training und ich habe sehr positive Eindrücke gewonnen. Die Stimmung ist gut, der Zusammenhalt ist groß. Wir wollen unbedingt zeigen, dass wir da unten raus wollen und es dem Gegner mit einer kämpferisch starken Leistung so schwierig wie möglich machen.“ Allerdings gibt es einige personelle Herausforderungen zu bewältigen. Die Fischbecker haben nach wie vor zahlreiche Ausfälle und müssen auf Hilfe der A-Junioren und Altherren zurückgreifen. Waczynski geht dennoch guter Dinge in die Partie: „Ich habe mir die letzten Spiele angesehen und da hat die Mannschaft jeweils in der ersten Halbzeit überzeugt. Darauf wollen wir aufbauen.“ Die Flegesser mussten sich hingegen in den letzten beiden Spielen gegen die Meisterschaftskandidaten Halvestorf II (1:2) und Königsförde/Klein Berkel (1:4) geschlagen geben – und wollen nun unbedingt zurück in die Erfolgsspur finden.
236 / 1393

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox