25.11.2023 17:07

Bezirksliga


WTW-Notelf kämpft „bravourös“ – Punkte bleiben dennoch aus

Ostkreisler beenden Kalenderjahr als Schlusslicht / Mamedov mit Großchance auf zwischenzeitlichen Ausgleich
Schachin Mamedov WTW Wallensen Bezirksliga
Schachin Mamedov (li.) hatte die große Möglichkeit zum 1:1 auf dem Fuß.

MTV Almstedt – WTW Wallensen 3:0 (1:0).

Für Bezirksliga-Schlusslicht WTW Wallensen gab es auch im achten Einsatz in Folge keine Punkte. Auswärts beim Dritten aus Almstedt standen die Zeichen allerdings auch schon vor dem Anpfiff überhaupt nicht gut. „Uns haben heute zehn Spieler gefehlt. Das war schon abenteuerlich“, betonte WTW-Sprecher Sven Köhne. Gecoacht wurde das Team von der Thüster Platte diesmal von Interimscoach Axel Marahrens. Der wiederum musste nach zehn Minuten bereits den Gegentreffer zum 0:1 mitansehen. Routinier Marc Ehlerding, der wie einige andere Akteure etatmäßig zum Kader der Zweitvertretung in der 2. Kreisklasse gehört, kam im eigenen Sechzehner einen Schritt zu spät. Den fälligen Foulelfmeter verwertete Christopher Schach zur Führung für den MTV. Noch vor der Pause hatte Schachin Mamedov die große Möglichkeit zum Ausgleich, brachte die Kugel allein vor dem gegnerischen Kasten aber nicht im Tor unter.
Stattdessen bedeutete einen Sonntagsschuss von Almstedts Matti Palandt aus rund 20 Metern bereits das 2:0 für die Hausherren (51.). WTW-Keeper Nicolas Franzmann war dabei chancenlos. „Nicolas hat generell bravourös gehalten und die gesamte Mannschaft hat bravourös gekämpft“, betonte Köhne. Die Entscheidung fiel acht Minuten vor dem Ende, als Nils Grove einen Spielzug der Gastgeber zum 3:0 aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Damit war klar: der Aufsteiger wird am unteren Tabellenende überwintern. Dazu Köhne: „Der Mannschaft kann man heute keinen Vorwurf machen. Wir werden uns jetzt sammeln und zusehen, dass wir uns in der Winterpause finden.“ Das Positive aus Sicht des WTW: der Abstand auf das rettende Ufer beträgt (je nachdem, wie Afferde am Sonntag spielt) möglicherweise nur fünf Punkte.
WTW Wallensen: Franzmann, Gesterling, Langer, Woyciechowski, Gröhlich, Flessel, Mamedov, Karaca, Maslona, Ehlerding, Kirchhof (61. Olthoff).
Tore: 1:0 Christopher Schach (10./Strafstoß), 2:0 Matti Palandt (51.), 3:0 Nils Grove (82.).
2 / 1543

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox