09.11.2020 11:10

Oberliga


Tünderns Top-Torschütze Kramer: „Das Ziel ist Platz fünf“

Die Blau-Weißen mit gesunder Portion Selbstbewusstsein / Kramer hat bisher vier Tore erzielt

Lukas Kramer (li., 4 Tore) und Ugur Aydin (re., 3 Tore) sind bisher Tünderns beste Torschützen - gemeinsam mit Chris Niebling (3 Tore).
Für viele kommt es überraschend: Tündern befindet sich mitten im Rennen um die fünf Aufstiegsränge, deren Erreichen den automatischen Klassenerhalt bedeutet. Mit zwölf Zählern ist die Mannschaft von Tim Piontek und Alexander Stamm punktgleich mit dem fünftplatzierten SVG Göttingen. Einer der Erfolgsgaranten bisher: Lukas Kramer. Bisher ist der Stürmer mit vier Treffern der beste Torschütze der Tünderaner – wobei der bisherige Erfolg keinesfalls an Einzelpersonen festzumachen sei, wie er betont. „Ich wurde von meinen Mitspielern in Position gebracht, keines meiner Tore war eine besondere Einzelleistung. Die bisherige Saison ist so positiv verlaufen, weil sich die gesamte Mannschaft nach diesem einen Jahr Oberliga wirklich weiterentwickelt hat und die jungen Spieler, die hinzugestoßen sind, richtig gut sind. Mit meinen vier Treffern aus neun Spielen treffe ich etwa so häufig wie sonst auch.“

„Wir haben das Niveau für die Oberliga"

Insgesamt sei die neue taktische Ausrichtung unter den Trainern Piontek und Stamm ausschlaggebend für den bisherigen Erfolg. „Die Spielweise hat sich geändert. Die Stürmer lauern nicht mehr auf lange Bälle an der Abseitsgrenze, sondern nehmen viel mehr am Spiel teil. Besonders Robin Tegtmeyer lässt sich mehr ins Mittelfeld fallen, trifft dadurch nicht mehr so häufig, aber tut viel mehr dafür, dass die gesamte Mannschaft besser spielt. Und ich spiele etwas weiter vorne und agiere nicht mehr als hängende Spitze. Wir spielen viel offensiver, pressen mehr und sind gleichzeitig defensiv kompakt. Das macht unsere Abwehr bisher richtig stark“, erläutert Kramer, der mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein auf den restlichen Verlauf der Saison blickt: „Das Ziel ist Platz fünf und damit die Aufstiegsrunde. Wir haben gegen jede Mannschaft bereits einmal gespielt und nur gegen die oberen drei Mannschaften verloren – und das mit jeweils nur einem Tor Unterschied. Wir haben das Niveau für die Oberliga. Sollte es nicht für die Aufstiegsrunde reichen, haben wir für den Abstiegskampf bereits gute Voraussetzungen geschaffen, da wir gegen keines der Teams verloren haben.“ Zum Hintergrund: Die Punkte, die man gegen die Mannschaften aus dem gleichen „Topf“ holt, werden in die Auf- bzw. Abstiegsrunde mitgenommen. Bedeutet: Rutscht Tündern in die Abstiegsrunde und holt gegen die anderen vier Mannschaften, die ebenfalls gegen den Abstieg spielen, 15 Punkte, starten die Blau-Weißen in der Abstiegsrunde mit 15 Punkten.

Die besten Torschützen der Oberliga Hannover/Braunschweig


Abdulmalik Abdul (SV Arminia Hannover) – 7 Tore
Timon Hallmann (Lupo Martini Wolfsburg) – 5 Tore
Lukas Presch (SVG Göttingen) – 5 Tore
Andrea Rizzo (Lupo Martini Wolfsburg) – 5 Tore
Erik Weinhauer (MTV Gifhorn) – 5 Tore
Louis Engelbrecht (SV Ramlingen-Ehlershausen) – 4 Tore
Utku Kani (SV Ramlingen-Ehlershausen) – 4 Tore
Lukas Kramer (BW Tündern) – 4 Tore
Ugur Aydin (BW Tündern) – 3 Tore
Chris Niebling (BW Tündern) – 3 Tore
1 / 105

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Oberliga Herren Hannover/Braunschweig

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Oberliga Damen Ost Staffel B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Webdesign & CMS by cybox