16.09.2023 20:50

Oberliga Frauen


Tündern übertrifft sich selbst: Kleindiek, Rinke & Meyer stoppen Ligaprimus!

Voss: „Das war heute eine bärenstarke Leistung von jeder einzelnen Spielerin und insgesamt die beste Saisonleistung von uns bisher"
Konrad Voss BW Tuendern Landesliga Frauen Sarstedt Jubelfoto
Tünderns Frauen gelang gegen Wendessen eine Riesenüberraschung. Foto: privat.
BW Tündern – SV Wendessen 3:1 (0:0).
Überraschung geglückt! Tünderns Frauen gewannen am Samstag unerwartet mit 3:1gegen den angereisten Spitzenreiter SV Wendessen. „Wir sind heute sehr gut ins Spiel gestartet und haben Wendessen vor allem in den Zweikämpfen oftmals den Schneid abgekauft“, erklärte Tünderns Trainer Konrad Voss. Über eine sichere Defensive setzten die Gastgeberinnen dann mit Kontern immer wieder Nadelstiche nach vorne. Im ersten Durchgang nutzten die Tünderanerinnen ihre Chancen allerdings noch nicht. So verfehlte Zoe-Naima Zidov beispielsweise ihren Kopfball und auch Sasha Rudolph brachte ihren Freistoß nicht im gegnerischen Tor unter. „Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, uns aber leider nicht für diese Leistung belohnt“, so Voss.
Im zweiten Durchgang war es dann nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Tor für die Gastgeberinnen fallen sollte. Nachdem der Ball auf Hanna Kleindiek durchgesteckt wurde, markierte sie die 1:0-Führung für ihre Farben (52.). In der Folge wurde Wendessen dann immer stärker. In dieser Phase gelang es den Blau-Weißen in Person von Lea Rinke einen Fernschuss zum 2:0 im Tor des Spitzenreiters unterzubringen (70.). Doch kurze Zeit später jubelten die Gäste, die mit dem Treffer von Finja Heidrich auf 1:2 verkürzten (81.). „Danach folgte eine Phase, in der Wendessen viele Eckbälle bekommen hat, welche ständig eine Gefahr waren. Unsere Torhüterin Paula Muschik hat uns dann mit einer sehr starken Parade gerettet“, wusste Voss. „In dieser Phase hätte auch das 2:2 fallen können.“ Der Befreiungsschlag folgte dann in der dritten Minute der Nachspielzeit, als Ciara Meyer den Ball nach ihrem Vollsprint links an der SV-Keeperin vorbeischob und somit den umjubelten Sieg für ihre Mannschaft besiegelte. „Das war heute eine bärenstarke Leistung von jeder einzelnen Spielerin und insgesamt die beste Saisonleistung von uns bisher. Jeder hat kompletten Einsatz gezeigt, sodass wir das Spiel am Ende für uns entscheiden konnten“, zog ein rundum zufriedener Voss sein Fazit.
Tore: 1:0 Hanna Kleindiek (52.), 2:0 Lea Rinke (70.), 2:1 Finja Heidrich (81.), 3:1 Ciara Meyer (90. + 3)
21 / 563

Autor des Artikels

Lilly Griese
Lilly Griese
Lilly ist Freie Mitarbeiterin und vor allem am Wochenende im Bereich Fußball und Handball für das Team AWesA im Einsatz.
Telefon:
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox