03.03.2019 15:20

Oberliga Damen


Blitz-Start ins Jahr 2019: Stolle & Acikgöz entscheiden Derby!

Treffer des Tages fallen in vier Minuten / Stamm:  „Man hat uns zu Beginn angesehen, dass wir keine Testspiele hatten“
    Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
    Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.
    AWesA Jana Stolle SV Hastenbeck Fussball Oberliga Damen
    Jana Stolle traf innerhalb der ersten 120 Sekunden zur 1:0-Führung für Hastenbeck.

    HSC BW Tündern – SV Hastenbeck 0:2 (0:2).

    Hastenbeck hat einen Traumstart ins Pflichtspieljahr 2019 erwischt. Im Oberliga-Derby setzte sich die Elf von Spielertrainerin Bianca Lity dank  eines Blitz-Starts druch. Jana Stolle und Josephine Acikgöz rissen Tündern unsanft aus dem Winterschlaf und sorgten innerhalb der ersten vier Minuten für die beiden Treffer des Tages. „Man hat uns zu Beginn angesehen, dass wir keine Testspiele hatten. Wir haben gebraucht, um uns zurecht zu finden. Dafür haben wir uns mit zunehmender Spieldauer deutlich gesteigert“, erklärte Tünderns Trainer Alexander Stamm. Nach  dem furiosen Start blieb Hastenbeck spielbestimmend, belohnt sich jedoch nicht mit einem  dritten  Treffer. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeberinnen stärker. „Es  war ein  Duell auf Augenhöhe und wir hatten die eine oder andere Chance. Leider hat der letzte Pass oft noch nicht gestimmt“, so Stamm. Die größte Chance zum Anschlusstreffer hatte Jill Hedderich in der 84. Minute, doch SVH-Keeperin Luisa Siebrecht hielt ihren Kasten mit einer guten Parade sauber. „Über  80 Minuten haben wir gut dagegen gehalten. Mit unserer Leistung bin ich zufrieden, mit dem Ergebnis aber nicht. Trotzdem ist die Stimmung in der Mannschaft gut. So werden wir die Saison gut zu Ende bringen“, resümierte Stamm, der mit seiner Elf den letzten Platz belegt und bereits acht Punkte Abstand zum rettenden Ufer hat. Hastenbecks Sprecherin Francesca Rüscher sah noch viel Luft nach oben bei ihrer Mannschaft: „Die frühen Tore haben uns natürlich in die Karten gespielt. Wir hätten durchaus höher führen können. Die zweite Halbzeit war leider ganz schlecht. Da können wir froh sein, dass wir nicht den Anschlusstreffer oder gar den Ausgleich kassiert haben.“ Dank der drei Punkte hält Hastenbeck den Anschluss zu Spitzenreiter Hannover 96 und Eintracht Braunschweig.
    Tore: 0:1 Jana Stolle (2.), Josephine Acikgöz (5.).
    8 / 385

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de

     

    Tabelle Oberliga Damen

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



    Webdesign & CMS by cybox