01.03.2023 11:09

Landesliga


Volle Kraft voraus: Tündern will für klare Verhältnisse sorgen

Blau-Weiß will sich gegen Godshorn für Hinspielniederlage rächen / Baumeister, Gurgel & Dragusha fallen aus
Tim Piontek BW Tündern Landesliga Fussball
Tünderns Trainer Tim Piontek erwartet am Samstag der Pflichtspielauftakt im neuen Kalenderjahr.

BW Tündern – TSV Godshorn (Samstag, 16 Uhr).

Nach der kurzfristigen Verschiebung des Bezirkspokal-Sechzehntelfinals in den April beginnt für Tündern am kommenden Samstag der Jahresauftakt mit dem Landesliga-Heimspiel gegen Godshorn. Tabellarisch haben die „Schwalben“ momentan ein Drei-Punkte-Polster auf den TSV, im Hinspiel behaupteten sich allerdings die Langenhagener mit 3:0. Dieses Ergebnis hat auch BW-Sprecher Willi Gurgel nicht vergessen: „Natürlich wird es erstmal schwierig, nach der langen Pause wieder in den Spielbetrieb zu finden. Nichtsdestotrotz haben wir mit dem Gegner noch eine Rechnung offen, nachdem wir das Hinspiel nach einer ganz schwachen Vorstellung verloren haben. Godshorn hat eine echte Kämpfertruppe, trotzdem sind wir am Samstag sicherlich der Favorit und dieser Rolle wollen wir auch gerecht werden.“
Nach einer anfänglichen Schwächephase in der Liga haben sich die Blau-Weißen mittlerweile stabilisiert und im Tabellenmittelfeld eingenistet. Damit soll auch am Wochenende nicht Schluss sein: „Ich sehe uns ein wenig in der Bringschuld. Wir wollen zuhause erfolgreich sein und den Abstand auf die Abstiegsränge weiter vergrößern“, erklärt Gurgel. Drei Akteure werden den Männern aus dem Windmühlendorf am Wochenende nicht zur Verfügung stehen: Leon Baumeister und Flamur Dragusha werden aus unterschiedlichen Gründen noch einige Zeit ausfallen, dazu muss Adrian Gurgel nach der Roten Karte in Krähenwinkel noch dreimal notgedrungen pausieren. „Die Ausfälle können wir aber kompensieren, denn wir haben einen breiten Kader“, macht der Sprecher deutlich.   
74 / 1089

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox