04.11.2022 21:56

2. Kreisklasse


BW verspielt Führung: „Haben uns heute selbst rausgebracht“

Neumann und Sonnenberg führen Bad Pyrmont Hagen zum Sieg /  Motzkun verhindert Anschlusstreffer
Maik Hagemann BW Tuendern III 2 Kreisklasse
Tünderns Spielertrainer Maik Hagemann musste sich am Freitagabend mit einer Punkteteilung begnügen.

FC Bad Pyrmont Hagen III – SG Klein Berkel/Königsförde II 3:0 (2:0).

Bad Pyrmont Hagens Drittvertretung ist (vorläufig) auf die Zwei geklettert. Im Heimspiel gegen die Kreisliga-Reserve aus Klein Berkel und Königsförde gewannen die Kurstädter letztlich souverän mit 3:0. „Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Vor allem im ersten Abschnitt haben wir den Ball gut laufen lassen“, berichtete FC-Sprecher Markus Trompa. Die Hausherren kamen innerhalb der ersten 45 Minuten neben der spielerischen Überlegenheit auch zu einigen guten Torchancen. Nachdem Luca Sonnenberg die erste noch vergab (9.), brachte Jannis Neumann seine Farben nach 20 Minuten vom Punkt aus in Front, ehe Sonnenberg neun Minuten später im Eins-gegen-Eins eiskalt blieb (29.). „Die 2:0-Halbzeitführung war hochverdient. Im zweiten Durchgang haben wir zu Anfang aber etwas den Faden verloren“, fuhr Trompa fort. Zwar blieben die Hausherren dominanter, doch die SG hatte gegen Mitte der zweiten Hälfte die dicke Chance auf den Anschlusstreffer, doch FC-Keeper Jannik Motzkun parierte stark. Mit dem 3:0 durch Sonnenberg (78.), der in der eigenen Hälfte startete, war die Messe dann gelesen. „Hinten raus wurde es wieder ruhiger, da hatten wir den Gegner gut im Griff“, resümierte der Sprecher abschließend und sprach von einer „geschlossenen Mannschaftsleistung.“
Tore: 1:0 Jannis Neumann (20./Strafstoß), 2:0 Luca Sonnenberg (29.), 3:0 Sonnenberg (78.).

BW Tündern III – SG Holzhausen/Thal 1:1 (1:1).

Tünderns Drittvertretung hat nach dem 2:1-Erfolg in Hemeringen den Tabellenkeller weiterhin auf Abstand gehalten, gegen den Tabellenvorletzten aus Holzhausen/Thal gab es am Ende ein 1:1. „Es ist ein wenig ärgerlich, denn wir wollten aus den beiden letzten Partien sechs Punkte holen. Immerhin sind wir aber auch nicht leer ausgegangen“, zeigte sich BW-Spielertrainer Maik Hagemann zwiegespalten nach der zweikampfgeprägten Partie. Die Hausherren erwischten den besseren Start und verzeichneten zunächst die größeren Spielanteile. In der Folge brachte Lucas Walther seine Farben nach einer halben Stunde in Führung, nachdem BW den Ball durch hohes Anlaufen am gegnerischen Sechzehner erobert hatte. „Dann haben wir allerdings etwas abgebaut, Holzhausen hat kämpferisch gut dagegengehalten“, fuhr Hagemann fort. Die Führung währte deshalb nur kurz, zehn Minuten später stellte Jonathan Giesbrecht mit einem Freistoß ins Torwarteck den Ausgleich wieder her. „Die zweite Hälfte war wie die Erste. Wir waren zunächst spielbestimmend, Holzhausen ist dann eine Viertelstunde vor Schluss wieder besser geworden. Letztendlich hätte die Partie also in beide Richtungen kippen können“, so der Coach. Weitere Treffer sollten am Lawerweg jedoch nicht mehr fallen. „Gegen einen guten Gegner haben wir uns heute selbst rausgebracht, das zieht sich leider durch die Saison. Das Unentschieden ist am Ende aber gerechtfertigt“, lautete Hagemanns Fazit.
Tore: 1:0 Lucas Walther (30.), 1:1 Jonathan Giesbrecht (40.).
4 / 1137

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox