31.05.2022 10:54

Kreisliga Frauen Süd


Tündern mit höchstem Sieg in ganz Deutschland: 42:0!

Der höchste Sieg 2021/22: ob Herren, Frauen, Jugend, hoch- oder niedrigklassig / SG Hastenbeck/Grohnde gewinnt 16:1

Tünderns Zweite feierte einen historischen Sieg. Foto: @bwtuendern.frauen.

Delligser SC (7er) – BW Tündern II 0:42 (0:19).

Nein, es ist kein Zahlendreher, Tippfehler oder dergleichen: Tünderns Zweite hat tatsächlich unfassbare 42 Tore in einem Spiel geschossen. Wie unglaublich hoch dieser Sieg ausfällt, zeigt die Statistik der höchsten Siege deutschlandweit (fussball.de): Laut dieser Statistik hat Tündern damit den höchsten Sieg in der Saison 2021/22 errungen – ob Herren, Frauen, Jugend, hoch- oder niedrigklassig. Noelia Razlaw ist dank ihrer 14 (!) Tore aus dem Niemandsland der Torschützinnenliste an die Spitze der besten Torjägerinnen gesprungen. Tünderns Trainer Sylvan Spilker war bereits in Meisterstimmung: „Mit einem vorher nie für möglich gehaltenen Ergebnis hat sich die längste Auswärtsfahrt der Saison wirklich gelohnt und die Staffelmeisterschaft der Frauen Kreisliga Staffel Süd wurde hieb- und stichfest gemacht.“ Ob Tündern damit wirklich Meister ist, darf jedoch (noch) bestritten werden. Zwar haben die Blau-Weißen dank des sechsfachen Punktabzugs für die SG Hastenbeck/Grohnde und einer noch ausstehenden Spielwertung aufgrund eines Nichtantritts des TSV Ottensteins theoretisch die Meisterschaft perfekt gemacht, doch dem Vernehmen nach hat die SGHG Einspruch gegen die am „grünen Tisch“ erfolgten Spielwertungen eingelegt. Zum Hintergrund: Die SG hat in zwei Duellen eine vermeintlich in der Oberliga festgespielte Spielerin eingesetzt. Spilker: „Sportlich gesehen dürfen wir diesen Sieg aber nicht überbewerten. Trotzdem ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, dass sie es bis zum Ende der 90 Minuten durchgespielt hat.“ Am Wochenende des 18. und 19. Juni ist das Meisterschaftsrelegationsspiel gegen den Sieger der Frauen-Kreisliga Staffel Nord, die SG Rodenberg II, vorgesehen. Nach aktuellem Tabellenstand wird der Vertreter der Staffel Süd BW Tündern II sein.
Tore (aufgrund der Menge an Toren in anderer Auflistung):
Noelia Razlaw (14), Michelle Schrader (9), Marielle Staske (8), Lea Rinke (5), Loreen Obst (3), Marina Weibke (2), Nika Widerstein (1).

Die SG Hastenbeck/Grohnde. Foto: privat.

VfL Dielmissen (7er) – SG Hastenbeck/Grohnde II 1:16 (1:7).

Das Spiel gegen die Frauen aus Dielmissen entschied die SGHG mit 16:1 für sich. Den Anfang machte Clarissa Schrader bereits in der 3. Minute. Sarah Linde Nickusch (8.), Alexandra Kolle (9.) und Francesca Rüscher erhöhten auf 4:0, ehe Dielmissens Carmen Severin einen Abstimmungsfehler ausnutzte und auf 1:4 (21.) verkürzte. Franziska Klaus stellte eine Minute später den alten Abstand wieder her und bis auf Halbzeitpfiff erhöhten erneut Nickusch (24.) und Kazinaki (45.) auf 7:1. „Wir haben das Spiel weitestgehend kontrolliert und viel Ballbesitz gehabt. Die zweiten 45 Minuten wurden dann im Sechs gegen Sechs gespielt, da sich eine Spielerin von Dielmissen verletzt hat und wir dann auch reduziert haben“, so SG-Spielertrainerin Angela Kazinaki. In der 57. Minute erhöhte Sandra Hoellenriegel auf 8:1, bevor das Ergebnis durch Kazinaki (62., 73., 76.), Annika Schomburg (71.), Knaus (80., 85., 87.) und Nickusch (83.) auf 16:1 hochgeschraubt  wurde. Kazinaki: „Wir haben wieder einige Chancen liegen lassen, sind mit dem Ergebnis aber natürlich zufrieden. Jede Feldspielerin hat heute mindestens ein Tor erzielt, das macht uns als Mannschaft sehr stolz, weil es zeigt, wie gut wir als Team funktionieren. Wir genießen jetzt erstmal das spielfreie Wochenende an Pfingsten und geben dann nochmal Vollgas für die letzten beiden Ligapartien der Saison.“
Tore (aufgrund der Menge an Toren in anderer Auflistung):
Franziska Knaus (4), Angela Kazinaki (4), Sarah-Linde Nickusch (3), Clarissa Schrader (1), Alexandra-Jacqueline Kolle (1), Francesca Rüscher (1), Sandra Hoellenriegel (1), Annika Schomburg (1). Für Dielmissen traf: Clarissa Schrader.
23 / 442

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de


weitere Artikel dieser Kategorie



Tabelle Kreisliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox