03.09.2009 00:00

Latferde verpasst die Tabellenführung

0:3 gegen Flegessen / Conrads Doppelpack rettet Börry einen Punkt
    FC Latferde – SG Flegessen 0:3 (0:3).
Bereits nach elf Spielminuten war die Partie im „Latferder Käfig“ entschieden. Nach Toren von Alexander Busch, Lars Heyder und Mazlum Bulut führten die Gäste bereits mit 3:0. „Wir waren am Anfang des Spiels noch überhaupt nicht auf dem Platz“, kommentierte Latferdes Sprecher Markus Heutmann den Fehlstart. Das nutzte Flegessen eiskalt aus und verlegte sich nach der Drei-Tore-Führung aufs Kontern. Die Gastgeber kamen so besser in die Partie und erspielten sich so die ersten Tormöglichkeiten. Doch ein Treffer sollte nicht herausspringen. „Eine Portion Pech gepaart mit Unvermögen war Grund für die verdiente Niederlage“, so Heutmann weiter. Für Latferde war es die erste Pleite der Saison. Doch am kommenden Sonntag kann der FCL gegen den Tabellenführer aus Bad Münder Wiedergutmachung betreiben.
Tore: 0:1 Alexander Busch (1.), 0:2 Lars Heyder (7.), und Mazlum Bulut (11.).
Besonderes: Gelb-Rot für Latferdes André Herfurth (75.).

SC Börry – TSC Fischbeck 2:2 (1:2).
„Das Spiel hatte keinen Sieger verdient“, kommentierte der enttäuschte SCB-Coach Dirk Brockmann die Leistung beider Teams in der Partie. Sowohl die Gastgeber, als auch der Absteiger aus Fischbeck boten den Zuschauern Fußball-Magerkost. Dabei begann das Duell sehr verheißungsvoll. Mit einem Blitz-Tor brachte Rückkehrer René Conrad die Hausherren in Front. Nur wenige Minuten später sorgte der Ex-Rohdener Dimitri Apelt für den Ausgleich. „Wir waren vor allem in der ersten Halbzeit viel zu passiv. Zwangsläufig fielen die Tore für Fischbeck“, analysierte Brockmann den ersten Durchgang. Malte Gerull brachte die Gäste zwischenzeitlich per Strafstoß mit 2:1 in Front. Kurz nach dem Strafstoß sorgte der Unparteiische Taner Yalcin für den nächsten Aufreger, als er einem Treffer von René Conrad die Anerkennung verweigerte. „Der war einen guten Meter hinter der Linie“, schimpfte Brockmann. Doch Conrad ließ sich an diesem Tag nicht stoppen. Nach einer Kopfballvorlage von Sascha Kabisch traf der Routinier zum 2:2-Endstand.
Tore: 1:0 Rene Conrad (2.), 1:1 Dimitri Appelt (11.), 1:2 Malte Gerull (37./Strafstoß), 2:2 Conrad (54.).
1317 / 1393

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox