06.06.2023 16:53

Kreispokal-Halbfinale - A-Junioren


Ausgeträumt: Im Halbfinale ist Schluss für Söchtings Jungs

„Insgesamt war in Heinade für unsere Jungs schon mehr drin, aber dazu hätte die Einstellung bei allen stimmen müssen“
Mohamed Habasch JFV Hameln II Foto Peter Fischer
Mohamed Habasch verdiente sich von Coach Söchting ein Sonderlob. Foto: Peter Fischer.

Pressemitteilung des JFV Hameln

TSV Heinade – JFV Hameln II 3:1 (1:1).

Auch für unsere Landesliga-Reserve wachsen die Bäume nicht in den Himmel: Am Montagabend unterlagen Käpt’n Levi Witkop & seine A2 im Kreispokal-Halbfinale nach ausgeglichener erster Halbzeit nicht unverdient den erkennbar gierigeren Gastgebern vom Solling-Rand mit 1:3 (1:1).

Ausschlaggebend war ein individuelles Abwehrtotalversagen beim Stand von 1:1 nach 81 Minuten, als sich ausgerechnet unser größter Spieler nach einer langgezogenen Freistoßflanke aus seiner Kopfballpflicht verabschiedete und sich Heinades Sturmgranate Abdoulie Jallow beim Kopfball völlig freistehend fünf Meter vor der Torlinie die Ecke zur umjubelten TSV-Führung aussuchen durfte.
Sieben Minuten vor Ende bot sich unseren Jungs trotzdem noch einmal freistehend die Gelegenheit zum Ausgleich, aber Heinades Keeper parierte glänzend. Das 3:1 kurz vor Schluss gegen den nun völlig entblößten JFV fiel erneut durch den Gambier Jallow, dessen dritter Treffer bedeutete drei Minuten vor Ende in diesem Spiel dann nur noch Makulatur.

„Insgesamt war in Heinade für unsere Jungs schon mehr drin, aber dazu hätte die Einstellung bei allen stimmen müssen. So zogen die Hausherren verdient ins Finale, weil sie unbedingt dort hineinwollten. Glückwunsch an den Finalisten!“, resümierte JFV-Coach Michael Söchting nach dem Abpfiff.

Gute Noten verdienten sich am Montagabend beim JFV der aktive und zweikampfstarke Linksverteidiger  Mohamed Habasch (Foto: Peter Fischer) und der sehr um konstruktiven Spielaufbau bemühte Levi Witkop, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Enis Emini kurz vor der Pause. Eine sehr umsichtige Spielleitung leistete der unaufgeregt agierende Schiedsrichter Timm Goldschmidt vom MTV Bevern.

10 / 166

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox