25.06.2023 09:34

Bezirkspokal B-Junioren - Finale


Ernst gemacht: Hameln fegt Heiligenrode mit 9:0 weg - Pokalsieger!

Am Sonnabend schrieben die griffigen 2006er und 2007er so lokale Fußballgeschichte
JFV Hameln B Jugend Bezirkspokalsieger Siegerfoto
Die B-Jugend-Bezirkspokalsieger Saison 2022-2023. Stehend von links: Max Rehse, Cheftrainer Christian Ernst, Kapitän Nevio Nico Woitecki, Jannik Stolpe, Bennet Glen Walter, Gaetan Karock, Bartosz Palm, Mathis Müller, Furkan Günkaya, Finn Begemann, Sam Willders, Jay Gareth Ashton, Co.-Trainer Axel Lehnhoff. Kniend von links: Felix Maedchen, Jan Radetzki, Donat Sejdijaj, Federico Zabalza Pizzuto, Ali Ihsan Ünal, Kimi Liam Howanietz, Daniel Lukas, Collin Jan Dakic. Krank fehlend: Luis Trompeter. Foto: JFV Hameln.
Unglaublich, was sich am Samstagmittag auf dem Fußballteppich in Leveste abspielte: Im Bezirkspokalfinale der B-Jugendlichen ließen die Jungs von Cheftrainer Christian Ernst und Co. Axel Lehnhoff bei Traumwetter vor rund 300 Zuschauern und einer frenetisch anfeuernden Fankolonie dem Gegner von vor den Toren Bremens nicht den Hauch einer Chance und schickten ihn am Ende hoch verdient mit 9:0 (6:0) auf die Heimreise.

Schon nach gut einer Viertelstunde war nach dem Hamelner Bilderbuchstart eigentlich schon die Messe für die Weiß-Blauen aus Heiligenrode gelesen: Bartosz (5.), Gaetan zweimal (12./13. mit Doppelschlag) und Jay (16. per feiner Direktabnahme) hatten schnell geknipst und den TSV im Mark erschüttert. Zweimal legte der Hamelner Torschütze vom Dienst, Jannik, bis zur Pause nach (19.,31.), damit war der Cup schon im Sack. Von den komplett überrumpelten Heiligenrodern war nach zwei zarten Torraumannäherungen nach Eckstößen in den ersten zehn Minuten nichts mehr zu sehen.
Auch diverse Wechsel nach dem 6:0 stillten den Hamelner Torhunger nicht: Jan, Daniel und Federico gelangen nach dem Seitenwechsel noch weitere drei Treffer (51., 56., 60.), sodass den gebeutelten Kickern aus der Gemeinde Stuhr sogar noch eine zweistellige Packung drohte. An diesem Tag gelang den JFV-Jungs von hinten bis vorne nahezu so gut wie alles und Kapitän Nevio Woitecki und seine Jungs sollten sich alle Eindrücke dieses absoluten Sahnetages möglichst so tief wie möglich in ihr Gedächtnis verankern. Denn am Sonnabend schrieben die griffigen 2006er und 2007er so etwas wie Fußballgeschichte: Für den noch jungen JFV Hameln, dessen erste Bezirksmeisterschaft sie gemeinsam einfuhren, und für den Fußballkreis, für den seit knapp 20 Jahren endlich wieder einmal ein Hameln-Pyrmonter Verein im Fußballbezirk Hannover eine Trophäe gewonnen hat.

„Vorstand, Trainer, Eltern, Verwandte, Freunde und Freundinnen sind daher extrem stolz auf den verschworenen Haufen von Chefcoach Christian Ernst, der nächstes Jahr fast komplett in die A-Jugend-Landesliga aufrücken wird und natürlich auch dort wieder für einige Furore sorgen will“, so Sprecher Michael Söchting. „Vielen Dank an dieser Stelle auch für die mega Unterstützung durch Freunde und Mitglieder des JFV, die im Bus mitgereist waren und am Rande des Spiels mit Sprechchören, Fanfaren, Trommeln, Sirenen und Rauchbomben die Partie zu einem Heimspiel werden ließen. In etwas mehr als dreii Jahren hat sich – ähnlich wie auch beim B2-Relegationsspiel am Vorabend in Hajen – so etwas wie eine JFV-Familie entwickelt. Eine tolle Geschichte!“
11 / 204

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox