11.06.2024 11:12

Meldung


Doppelter Lauke entscheidet Hemeringens Entscheidungsspiel

D-Junioren des VfB bezwingen Afferde im direkten Duell um die Meisterschaft
VfB Hemeringen D-Junioren Meisterschaft
Die D-Junioren des VfB Hemeringen feierten die Meisterschaft ausgiebig. Foto privat.

VfB Hemeringen – SV Eintracht Afferde (7er) 2:1 (2:1).

Spannender kann Fußball nicht sein. Letzter Spieltag in der 2. Kreisklasse der D-Junioren, Erster gegen Zweiter. Da hier der direkte Vergleich zählt, könnte selbst Hitchcock kein besseres Drehbuch schreiben. VfB Hemeringen gegen Eintracht Afferde, der VfB ging mit drei Punkten Vorsprung in die Partie. 

Nach bereits 42 Sekunden schallte zum ersten Mal „Major Tom“ am Hemeringer Bach. Nach einem langen Ball in die Spitze setzte sich Matti Lauke  gegen zwei Afferder Abwehrspieler durch und beförderte den Ball zum 1:0 für die VfB-Jungs ins Afferder Tor. „Anschließend spürte man, wie minütlich die Nervosität von den Hemeringern abfiel“, gab VfB-Trainer Michael Lauke zu Protokoll. Doch nach etwa zehn Minuten schafften es die Afferder, mehr Druck auf die VfB-Abwehr zu entwickeln - was in der 16. Minute im zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich durch Mohamed Abdullah mit einem feinen Solo für die Gäste aus Afferde mündete.
Der VfB zeigte sich davon wenig verunsichert, denn nach dem Wiederanpfiff setzte sich Ole Streicher auf dem rechten Flügel schön durch, legte quer, wo wiederum Matti Lauke zur Stelle war und zum 2:1 für den VfB einschoss. Danach versuchte die Eintracht wieder mehr Druck auf die VfB-Abwehr zu entwickeln. Schaffte es aber bis zum Pause Tee nicht mehr, zwingende Torchancen zu kreieren.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht mehr. Afferder drückte auf den Ausgleich, doch die Abwehrreihe um Sam Zimmermann ließ nicht mehr viel zu. Einmal musste Keeper Lasse Zornow einen Schuss der Afferder entschärfen. Danach plätscherte die Partie ein wenig dahin. 

Auf der VfB-Seite war zum Teil in der zweiten Hälfte bereits die neue D-Junioren Mannschaft auf dem Feld. „Dafür, dass die 'Kleinen' immer wieder in der Saison aushelfen mussten, hatten sie sich diesen Einsatz mehr als verdient“, so Lauke. Matti Schedlitzki hatte kurz vor Schluss noch das 3:1 für den VfB auf dem Fuß, verpasste aber das Gehäuse der Eintracht knapp. 

Als der gute Schiedsrichter Timo Zylla die Partie beendete, war der Jubel auf der Hemeringer Seite riesig. Staffelleiter Udo Kuipel überreichte anschließend noch Pokal und Urkunde an die Jungs, danach ging es dann zur Party.

„Besonders hervorzuheben auf Seiten der Hemeringer ist Enjo Schwarzenberg, der als E-Jugendspieler die 'großen' Afferder ein ums andere Mal mit Einsatz und Kampf düpierte. Ebenso Matchwinner Lauke mit  seinen beiden Treffern. Auf Seiten der Eintracht sind Keeper Nashbeer Saleem, Zara Ibrahim, und Torschütze Mohamed Abdullah die auffälligsten Spieler gewesen“, so Lauke abschließend.
Aufstellung VfB Hemeringen: Zornow,- Zimmermann, Schedlitzki, von Bültzingslöwen, Priebe, Glaubitz,- Streicher, Töws, Freudenberg, Friedrich,- Lauke, Schwarzenberg
Trainer : Michael Lauke, Cedric Klein, Paul Zimmermann.
Aufstellung Eintracht Afferde: Saleem,- Rodriguez, Heydarpour, Ibrahim, Khaleel, Cakir, Abdullah, Sander, Bavi, Bender, März, Alkhan, Osman
Trainer : Tamer Demircan 
Tore: 1:0 Matti Lauke (1.), 1:1 Mohamed Abdullah (16.), 2:1 Matti Lauke (17.) 
Schiedsrichter: Timo Zylla.
13 / 5249

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox