01.12.2023 14:06

Meldung


Inklusions-Projekt beim VfB begeistert: „Einige Herzen auf unsere Seite gezogen“

Inklusionsmannschaft am Sonntag beim Turnier in Wolfsburg am Start / Zuletzt über 40 Schlachtenbummler mit in Bremerhaven dabei gewesen
VfB Hemeringen Inklusionsfussball Mannschaftsfoto Bremerhaven
Die über 40 mitgereisten Schlachtenbummler machten in Bremerhaven ordentlich Stimmung. Foto: privat.

Fast überall liegt der Fußball aktuell brach – nicht aber bei den Inklusionsfußballern des VfB Hemeringen. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison machen sich die Mädchen und Jungen aus dem Raum Hessisch Oldendorf am kommenden Sonntagvormittag auf große Auswärtstour in den Norden. Zuletzt reiste man nach Bremerhaven und Bremen, nun steht ein NFV-Turnier in Wolfsburg auf dem Programm. Zwischen 10.30 Uhr und 16 Uhr werden die Schützlinge des Trainertrios um Mitinitiator Aaron Wyrwich die Spielfläche im Gruppen- & K.O-System zum Glühen bringen. Auch wenn die Mannschaft samt Anhängerschaft die Strecke dieses Mal nicht per Charterbus zurücklegen wird, ist wieder mit großartiger Stimmung zu rechnen.
VfB Hemeringen Inklusionsfussball Flyer Turnerankuendigung
Am Sonntag geht´s für die VfB-Kicker nach Wolfsburg. Flyer: VfB Hemeringen.

Das haben spätestens die Auftritte Anfang Oktober auf der Sportstätte des Bremer SV gezeigt. „Das war eine geile Aktion. Insgesamt sind allein von uns über 40 Leute mit am Start gewesen mit Pavillons & Co. Alle waren mit Spaß bei der Sache dabei und auch insgesamt war die Busreise ein voller Erfolg“, blickt Co.-Trainer Philipp-H. Oberkötter auf die letzte Veranstaltung zurück – ergänzt aber auch: „Wir können uns nicht genug bei allen Unterstützern, Spendern, Sponsoren und jedem, der uns in irgendeiner Weise geholfen hat, bedanken. Ohne Euch wäre dieses Herzensprojekt nicht möglich!“

Obwohl der Spaß ganz klar an erster Stelle steht, haben die VfB-Kicker zuletzt auch eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie auch durchaus kicken können. So wurde in Bremerhaven unter anderem der spätere Turniersieger auf dem Feld bezwungen. Viel mehr Aufsehen erregte der VfB-Trupp aber durch die überragende Stimmung und den Zusammenhalt. „Ich glaube, dass wir einige Herzen auf unsere Seite gezogen haben. Selbst der Turnierleiter kam zu uns und war beeindruckt davon, welche Stimmung und welchen Spaß wir verbreiten – und das mit gefühlt dem ganzen Dorf (lacht). Es ist eine unglaubliche Wertschätzung, wenn man sieht, dass unser Projekt auch auf andere überschwappt und allgemein wächst. Das eröffnet auch neue Möglichkeiten für die Zukunft – vielleicht können wir irgendwann ja sogar selbst mal ein solches Turnier ausrichten. Das wäre ein Traum“, macht Oberkötter deutlich. 

106 / 5076

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox