27.05.2023 08:01

Meldung


„Dem Verein sehr dankbar" - Schumacher unterschreibt bis 2026!

Schumacher: „Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass er mich aus der Regionalliga geholt und zu einem Zweitliga-Spieler geformt hat"
Kevin Schumacher FC Hansa Rostock Hamburger SV AWesA
Kevin Schumacher wird der „Hansekogge“ auch über das Saisonende hinaus erhalten bleiben.

Für Kevin Schumacher hat sich Hansa Rostock zu einer echten Glückskonstellation entwickelt. 29 Spiele hat der Salzhemmendorfer für den Zweitligisten in dieser Saison absolviert, 1.688 Minuten stand er auf dem Platz und seit dem 18. Februar hat er nur elf Minuten verpasst – Schumacher ist bei den Hanseaten zu einer Stammkraft herangereift. Sogar zwei Tore hat der 25-Jährige erzielt, darunter den 1:0-Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen den Hamburger SV im Volksparkstadion. Der Blondschopf hat das geschafft, wovon viele tausend Amateure träumen: vom Bezirksliga-Blümchen zum aufstrebenden Profikicker.

In Rostock sind sie offenbar so zufrieden, dass sich beide Parteien auf eine Verlängerung des in diesem Sommer auslaufenden Vertrags einigten. Schumacher hat für drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben, der Vertrag ist für die 2. und 3. Liga gültig.
„Wir sind mit der Entwicklung von Kevin Schumacher sehr zufrieden. Er ist vor zwei Jahren als Regionalliga-Spieler zu uns gekommen und hat sich in den vergangenen Monaten zu einem Stammspieler in der 2. Bundesliga entwickelt. Wir sind überzeugt, dass er mit seinen Fähigkeiten auch in den kommenden Spielzeiten eine wichtige Rolle im Team spielen kann. Wir freuen uns daher, dass wir ihn für die nächsten drei Jahre an den F.C. Hansa Rostock binden können", sagt Robert Marien, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa zur Vertragsverlängerung.

Schumacher sagt zu seiner Verlängerung: „Für mich war ausschlaggebend, dass ich mich wohlfühle und das ist in Rostock, im Verein und in der Mannschaft der Fall. Jedes zweite Wochenende vor so einer tollen Kulisse mit unseren Fans zu spielen, ist einfach schön. Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass er mich aus der Regionalliga geholt und zu einem Zweitliga-Spieler geformt hat. Mit der Verlängerung kann ich etwas zurückgeben. Ich glaube, dass wir zwei aufregende Jahre hinter uns haben und ich möchte, dass wir uns in der 2. Bundesiga jetzt noch mehr etablieren."
452 / 5195

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox