10.06.2021 09:16

Meldung


Hölscher auf Meisterkurs!

Dritter Spieltag des 1. FGC Weser Leine / Fußballgolf am Humboldtsee - das Niveau steigt

Sven Höper locht beim Spiel gegen Andreas Gröhlich ein. Foto: Christian Göke.
Von Christian Göke

Am dritten Spieltag der drei Staffeln des 1. Fußball-Golf-Club Weser/Leine gab es teilweise sehr enge Ergebnisse auf der Anlage am Humboldtsee. Allen Spielern ist im Vergleich zum Saisonbeginn mittlerweile die Leistungssteigerung anzumerken. Bei den zehn Spielen in den Staffeln kamen nur fünf Spieler auf über 100 Punkte in einer der zwei Spielrunden. Auffallend war auch wieder, dass in fast allen Spielen die zweite Runde klar besser war. „Da hatten sich dann alle auf die Bodenverhältnisse eingestellt“, so Ligaobmann Christoph Ahlborn.

In Staffel 1 zieht weiterhin Sven Hölscher einsam seine Runden an der Spitze. Diesen Spieltag kam er gegen Christoph Ahlborn zu zwei klaren Siegen (79:108 und 73:88). Um Platz zwei streiten sich in der Gruppe derzeit Martin Wiwiorra und Marco Neumann, die im direkten Duell aufeinandertrafen. Im ersten Spiel gewann Neumann noch deutlich (89:101), doch im zweiten Duell der Runde konterte Wiwiorra mit einem engen 84:85 und sorgte so für die Punkteteilung. Tuchfühlung zu den Verfolgern hat noch Alex Kelle, der Michael Müller in beiden Spielen (89:95 und 79:81) schlug. Sven Höper besiegte zudem den Liga-Ältesten Andreas Gröhlich zweimal klar (97:130 und 94:141).

In Staffel 2 mausert sich Michael Regenhardt zum Staffelfavoriten. Gegen Björn Zeiske baute er seine Tabellenführung mit zwei hauchdünnen Siegen (83:85 und 79:80) auf komfortable sechs Punkte aus. Dennis Scholz fand durch ein Unentschieden (83:83) und einen klaren Sieg (88:105) gegen Alex Hentschel Anschluss und darf jetzt wieder nach oben schielen. Jeweils einen Sieg gab es im Duell zwischen Jürgen Tripke (98:103) und Marc Ehlerding (76:89), womit jetzt auch Tripke mit den ersten Punkten in der Liga angekommen ist.

In Staffel 3 spiegelte sich bei den Ergebnissen erneut die starke Besetzung der Staffel wider. Lediglich in einem Spiel kam ein Spieler über 90 Punkte auf der Runde. Neuer Tabellenführer ist Mirko Wulf, der gegen Sven Garbe als einziger Spieler der Staffel zu zwei klaren Siegen (86:91 und 71:87) kam. Punktgleich, aber mit zwei Spielen mehr rangiert Jens Zeiske auf Platz zwei der Tabelle, der zunächst gegen Jannis Dehne mit 82:86 gewann, ehe Dehne im zweiten Spiel mit 74:81 die Oberhand behielt. Seine ersten Punkte holte zudem Philipp Eickhoff, der zunächst gegen Nils Dörrie mit 85:88 gewann und im zweiten Spiel beim starken 76:76 auch noch einen Punkt holte.

Staffel 1:
  1. Sven Hölscher | 6 Spiele | 452 Score | 18 Punkte
  2. Martin Wiwiorra | 6 | 530 | 13
  3. Marco Neumann | 6 | 533 | 12
  4. Alex Kelle | 6 | 507 | 9
  5. Christoph Ahlborn | 6 | 543 | 9
  6. Sven Höper | 6 | 587 | 6
  7. Michael Müller | 6 | 546 | 4
  8. Andreas Gröhlich | 6 | 821 | 0



Staffel 2:
  1. Michael Regenhardt | 6 | 498 | 15
  2. David Backes | 4 | 385 | 9
  3. Björn Zeiske | 6 | 516 | 9
  4. Dennis Scholz | 6 | 561 | 7
  5. Marc Ehlerding | 6 | 549 | 6
  6. Alex Hentschel | 4 | 384 | 4
  7. Jürgen Tripke | 4 | 411 | 3


Staffel 3:
  1. Mirko Wulf | 4 | 324 | 12
  2. Jens Zeiske | 6 | 507 | 12
  3. Nils Dörrie | 6 | 509 | 10
  4. Jannis Dehne | 4 | 320 | 9
  5. Sven Garbe | 6 | 530 | 6
  6. Philipp Eickhoff | 6 | 521 | 4
  7. Nico Herrndorf | 4 | 338 | 0

20 / 3966

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Mobil 0152 / 33755845
schroeder@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox