17.11.2023 09:12

Kreisliga B


„Heimspiel-Debüt“gegen einen Verfolger: Verteidigt die SGSEF Platz vier?

Auch Zweitvertretung wieder auf Lügder Kunstrasen gefordert / Piepenhagen setzt auf „gleiche Leidenschaft“ wie in der Vorwoche
                             
Maurice Hasse ist mit seinem Team am Sonntag gegen einen Verfolger gefordert.

SG Sabbenhausen-Elbrinxen-Falkenhagen – SG Hiddesen Heidenoldendorf III (Sonntag, 13 Uhr).

Für das Spielgemeinschafts-Trio aus Sabbenhausen, Elbrinxen und Falkenhagen steht das Verteidigen des vierten Tabellenplatzes am Sonntag auf dem Programm. Kontrahent Hiddesen Heidenoldendorf III rangiert momentan nur zwei Zähler hinter der SGSEF. Zur Premiere auf dem neuen Lügder Kunstrasen rechnet daher auch der Sprecher der Hausherren, Maurice Hasse, mit einer schwierigen Aufgabe: „Hiddesen III spielt bis jetzt eine sehr gute Saison, weshalb wir uns auf einen starken Gegner einstellen. Gerade die Defensive scheint stabil zu stehen. Sowohl gegen Istrup als auch gegen Hagen Hardissen haben sie nur knapp verloren, von daher wird es eine schwierige Aufgabe für uns. Gegen Eichholz haben wir phasenweise gezeigt, dass wir gerade auf Kunstrasen einen guten Ball spielen können und auch das Pressing in der zweiten Halbzeit hat ganz gut funktioniert. Sonntag wird es darum gehen, diese guten Ansätze auch über 90 Minuten zu zeigen und keine Schwächephasen einzulegen, die den Gegner wieder stark machen könnten. Wir wollen unser Spiel durchziehen und 90 Minuten Gas geben. Das Ziel ist es, unser „Heimspiel-Debüt“ auf dem Lügder Kunstrasen zu gewinnen.“ Ausfallen werden bei der Szymkowiak-Elf Luca Stukenberg, Timo Ellermann, Dominik Brandtner und Dennis Köster. Ansonsten hoffen die Gastgeber wieder auf einen breiteren Kader als noch in der Vorwoche.

SG Sabbenhausen-Elbrinxen-Falkenhagen II – SV Diestelbruch-Mosebeck II (Sonntag, 15 Uhr).

Auch die Zweite weiht am Sonntag das neue „Plastik-Geläuf“ ein. Gegner Diestelbruch-Mosebeck II rangiert in der Tabelle fünf Zähler vor der SG. Trotzdem hofft SGSEF-Trainer Holger Piepenhagen auf etwas Zählbares: „Uns erwartet eine erfahrene Kunstrasenmannschaft, die einen technisch versierten Fußball spielt. Sicherlich spielt Diestelbruch derzeit aber nicht die Saison, die sie sich erhofft haben. Daher rechne ich mit einem engen Spiel, in dem wir wieder die gleiche Leidenschaft auf den Platz bringen müssen, mit der wir uns gegen Hiddesen einen moralischen Punkt erkämpft haben. Ziel ist es dabei, wieder besseren Fußball zu spielen, uns in technischer Hinsicht zu verbessern und den Ball wieder besser laufen zu lassen. Dann kommen wir auch wieder für Punkte in Frage.“ Die personelle Lage der Hausherren scheint sich etwas zu bessern, trotzdem fallen mit Pascal Tappe, Maurice Lindemann, Marvin Werner, Marian Fränzke und Knut Döse wieder einige Akteure. In der Schwebe sind zudem die Einsätze von Torhüter Niklas Weber (Prellung), Nico Rellin (Knie) und Marian Spitzer (Erkältung).
7 / 517

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de



Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de





Webdesign & CMS by cybox