29.01.2024 08:37

Futsal - Hallenbezirksmeisterschaft


31 Sekunden fehlen zum Halbfinaleinzug

A1 des JFV Hameln bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft lange Zeit auf Kurs
Bartosz Palm JF V Hameln A1 Halle
Hamelns Bartosz Palm (Mitte) setzte sich gemeinsam mit der A1 mit 3:1 gegen die SG Blaues Wunder durch.

Pressemitteilung des JFV Hameln

Bei der stark besetzten Hallenbezirksmeisterschafts-Endrunde im Futsal in der Doppelsporthalle in Emmerthal fehlten unserer A1 am Ende ganze 31 Sekunden zum Erreichen des Halbfinales.

Im letzten Vorrundenspiel nämlich mussten die Jungs vom JFV Calenberger Land unbedingt gewinnen, um Kapitän Mika & Co. vom zweiten Gruppenplatz zu verdrängen. Bis in die letzte Spielminute hatten der bärenstarke „Aushilfskeeper“ Mark Julien aus der B1 und seine Vorderleute ihr Tor sauber halten können, ehe eine kleine Unachtsamkeit nach einer Calenberg-Ecke den Ausschlag gab. 0:1 und damit das besiegelte Ausscheiden der bis dato ungeschlagenen „Reds“. Zuvor hatten die Hamelner Jungs lange Zeit gute Möglichkeiten, ihrerseits selbst in Führung zu gehen, scheiterten aber in aussichtsreicher Überzahl mehrfach am aufmerksamen CL-Keeper. 
In den drei Partien vorher hatte unsere A1 zweimal ein 1:1 gegen Pattensen und Niedernwöhren/Enzen aus der Landesliga erreicht, ehe ein 3:1 gegen das Blaue Wunder Hannover (Bezirksliga) die Chance auf das Erreichen der Runde der letzten Vier ermöglichte.

Am Ende standen nach drei Spieltagen in der ungeliebten Hallen-Futsalrunde zwei sehr ordentliche und ein durchschnittlicher Spieltag, aber leider auch die schwerwiegende Verletzung von Goalgetter Jannik.

Ob diese dem eigentlichen Fußballsport eher ferne „Subsportart“ den Aktiven mehr bringt, als dass es sie nur unnötig konditioniert und verwirrt, mögen andere entscheiden. Eine echte Leidenschaft für die Futsal-Runde zu entwickeln, fällt jedoch vielen Spielern und Trainern im Bezirk weiter schwierig...

Erwarteter Sieger des Sonntags wurde übrigens das Ausnahmeteam vom HSC Hannover, welches am Ende die Calenberger im Finale mit 2:0 in die Schranken wies und sich nun für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert hat. Herzlichen Glückwunsch!
Dabei in Emmerthal: Marc Julien - Felix (3 Tore), Lukas, Mika (C), Julien, Gaetan, Bartosz (2), Kimi, "Fefo", Levi
12 / 552

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox