29.12.2019 22:42

37. Volksbank-Benze-Cup


Lachem holt Benze-Cup - doch JSG Hameln-Land bekommt „Standing Ovations“!

Handfester Eklat überschattet Duell zwischen Lachem und Tündern / JSG Hameln-Land begeistert alle Anwesenden und erntet stehende Ovationen
    SV Lachem Volksbank Benze Cup Fussball Halle Hameln AWesA
    Der SV Lachem siegte auch beim Volksbank-Benze-Cup – zuvor gelang bereits der Triumph beim TBH-Cup.

    Emotionen, Spannung und Sensationen, teils aber auch unschöne Szenen – der 37. Volksbank-Benze-Cup hatte wahrlich alles, was ein Hallenturnier bieten kann. Der Sieger des Turniers überraschte allerdings nicht. Erneut triumphierte der SV Lachem, der bereits den TBH-Cup an den Haarwege holte. Im Endspiel besiegten Egcon Musliji und seine Mitstreiter den Titelverteidiger BW Tündern mit 4:2. Nach dem 1:0 durch Seyhmus Karayilan, sorgte Tünderns Tormaschine Robin Tegtmeyer für den Ausgleich. Anschließend zog der SVL jedoch vorentscheidend davon. Fatih Akkus und Musliji markierten mit den Treffern zum 3:1 die Vorentscheidung. Zwar verkürzte Kris-Lennart Müller noch auf 2:3, doch Deniz Durmus machte mit dem 4:2 endgültig alles klar. Bitter für Tündern: Müller und Cristiano dos Santos trafen im Verlaufe des Spiels die Latte. Besonders groß war die Spannung im Finale aber nicht nur aufgrund der sportlichen Qualitäten beider Teams. Bereits in der Zwischenrunde trafen die Rivalen aufeinander und sorgten zehn Sekunden vor Schluss für einen handfesten Eklat: Es kam zu Beleidigungen, Handgreiflichkeiten und Drohungen zwischen beiden Lagern, Tünderns Ugur Aydin sah im Zuge dessen die Rote Karte. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 1:1 und zogen ins „Final Four“ ein. Supercup-Sieger Germania Hagen und Azadi Hameln schieden indes aus.

    Hasanis „junge Wilde“ zeigen den Herren, wie Hallenfußball geht

    Kolja Kowalski Arlind Avdiu Volksbank Benze Cup Fussball Halle Hameln AWesA
    Kolja Kowalski (BW Tündern/bester Torwart) und Arlind Avdiu (JSG Hameln-Land/bester Spieler und Torschützenkönig).

    In der Parallelgruppe zeichnete sich eine große Überraschung ab: Die A-Junioren der JSG Hameln-Land, kurzfristig für RW Thal eingesprungen, wurden Gruppenerster vor Gastgeber FC Preussen Hameln. Die Jugendmannschaft von Trainer Hysen Hasani begeisterte alle Anwesenden mit sehenswerten Spielzügen, technisch sauberem Fußball und einer erfrischend unbeschwerten Einstellung. Stellvertretend für die großartigen Leistungen der Jugendkicker stand Arlind Avdiu, der eigentlich noch in der B-Jugend spielt und nur aushelfen sollte: Er wurde nicht nur Torschützenkönig, sondern auch zum besten Spieler des Turniers gewählt und erntete großen Applaus. Die große Klasse der talentierten Hameln-Länder bekam im Halbfinale schließlich auch Oberligist Tündern zu spüren. Kaan Gündüz, Sören Vespermann und Cristiano dos Santos stellten zunächst auf 3:1, alles sah nach einem standesgemäßen Sieg aus. Jedoch kam die JSG eindrucksvoll zurück. Silas Bödecker und Julian David glichen zum 3:3 aus, darüber hinaus verhinderte Kowalski, der übrigens bester Torhüter des Turniers wurde, mit starken Paraden mehrfach die drohende Niederlage. Erst drei Sekunden vor Abpfiff besiegelte Vespermann schließlich den glücklichen 4:3-Sieg seiner Tünderaner. Danach gab es stehende Ovationen für Avdiu & Co.. Im zweiten Halbfinale kamen allerdings keine Fragen auf. Lachem ließ gegen Preussen Hameln die Muskeln spielen und siegte deutlich mit 6:0.

    Gastgeber Preussen Hameln erreicht starken dritten Rang

    Die deutliche Niederlage gegen Lachem schmälerte die Leistung des Gastgebers allerdings nicht. Im Neunmeterschießen um Platz drei sicherten sich die 07er gegen Hameln-Land einen starken dritten Rang (5:4). Fünfter wurde Germania Hagen, vor dem FC Springe, Azadi Hameln und VfB Hemeringen.

    Zwischenrunde


    Gruppe D
    16:00: SV Azadi Hameln - BW Tündern 1:4
    16:16: Germania Hagen - SV Lachem 1:3
    17:04: SV Azadi Hameln - Germania Hagen 1:5
    17:20: BW Tündern - SV Lachem 1:1
    18:08: SV Lachem - SV Azadi Hameln 9:1
    18:24: BW Tündern - Germania Hagen 3:3

    Tabelle
    1. SV Lachem | 7 P. | 13:2 T.
    2. BW Tündern | 5 P. | 8:5 T.

    3. Germania Hagen | 4 P. | 9:7 T.
    4. SV Azadi Hameln | 0 P. | 3:18 T.

    Gruppe E
    16:32: FC Preussen Hameln - VfB Hemeringen 2:4
    16:48: JSG Hameln-Land A-Junioren - FC Springe 5:4
    17:36: VfB Hemeringen - JSG Hameln-Land A-Junioren 3:4
    17:52: FC Preussen Hameln - FC Springe 2:5
    18:40: JSG Hameln-Land A-Junioren - FC Preussen Hameln 2:2
    18:56: VfB Hemeringen - FC Springe 0:3

    Tabelle
    1. JSG Hameln-Land A-Junioren | 7 P. | 11:9 T.
    2. FC Preussen Hameln| 4 P. | 9:8 T.

    3. FC Springe | 3 P. | 9:10 T.
    4. VfB Hemeringen| 3 P. | 7:9 T.

    Endrunde


    Halbfinale
    19:30: SV Lachem - FC Preussen Hameln 6:0
    Tore: 1:0 Fatih Akkus, 2:0 Granit Karaliti, 3:0 Karaliti, 4:0 Egcon Musliji, 5:0 Musliji (Strafstoß), 6:0 Deniz Durmus

    19:50: JSG Hameln-Land A-Junioren - BW Tündern 3:4
    Tore: 0:1 Kaan Gündüz, 0:2 Sören Vespermann, 1:2 Frederik Niere, 1:3 Cristiano dos Santos (Strafstoß), 2:3 Silas Bödecker, 3:3 Julian David, 3:4 Vespermann. 

    Neunmeter-Schießen um Platz 7
    20:20: SV Azadi Hameln - VfB Hemeringen 2:0

    Neunmeter-Schießen um Platz 5
    20:30: Germania Hagen - FC Springe 2:0

    Neunmeter-Schießen um Platz 3
    20:40: FC Preussen Hameln - JSG Hameln-Land A-Junioren 5:4

    Finale
    20:50: SV Lachem - BW Tündern 4:2
    Tore: 1:0 Seyhmus Karayilan, 1:1 Robin Tegtmeyer, 2:1 Fatih Akkus, 3:1 Egcon Musliji, 3:2 Kris-Lennart Müller, 4:2 Deniz Durmus

    Bester Torschütze: Arlind Avdiu (JSG Hameln-Land A-Junioren)
    Bester Spieler: Avdiu
    Bester Keeper: Kolja Kowalski (BW Tündern)

    Die Gruppenphase im Überblick


    Gruppe A:
    12:00: FC Preussen Hameln II - SV Azadi Hameln 0:2
    12:16: BW Tündern - TSV Ahnsen 8:0
    12:32: SV Azadi Hameln - JSG Hameln-Land A-Junioren 1:4
    12.48: TSV Ahnsen - FC Preussen Hameln II 2:4
    13:04: BW Tündern - JSG Hameln-Land A-Junioren 3:0
    13:20: SV Azadi Hameln - TSV Ahnsen 1:0
    13:36: JSG Hameln-Land A-Junioren - FC Preussen Hameln II 3:2
    13:52: BW Tündern - SV Azadi Hameln 9:1
    14:08: TSV Ahnsen - JSG Hameln-Land A-Junioren 1:3
    14:24: FC Preussen Hameln II - BW Tündern 1:7

    Tabelle
    1. BW Tündern | 12 P. | 27:2 T.
    2. JSG Hameln-Land A-Junioren | 9 P. | 10:7 T.
    3. SV Azadi Hameln | 6 P. | 5:13 T.

    4. FC Preussen II | 3 P. | 7:14 T.
    5. TSV Ahnsen | 0 P. | 3:16 T.

    Gruppe B:
    15:00: FC Preussen Hameln AH - TSG Emmerthal 0:0
    15:16: SV Lachem - TSV Grohnde 4:1
    15:32: TSG Emmerthal - VfB Hemeringen 1:4
    15:48: TSV Grohnde - FC Preussen Hameln AH 6:1
    16:04: VfB Hemeringen - SV Lachem 3:0
    16:20: TSG Emmerthal - TSV Grohnde 4:4
    16:36: VfB Hemeringen - FC Preussen Hameln AH 3:1
    16:52: SV Lachem - TSG Emmerthal 3:0
    17:08: TSV Grohnde - VfB Hemeringen 2:4
    17:24: FC Preussen Hameln AH - SV Lachem 2:5

    Tabelle
    1. VfB Hemeringen | 12 P. | 14:4 T.
    2. SV Lachem | 9 P. | 12:6 T.

    3. TSV Grohnde | 4 P. | 13:13 T.
    4. TSG Emmerthal | 2 P. | 7:11 T
    5. FC Preussen Hameln AH II | 1 P. | 4:14 T..

    Gruppe C:
    18:00: FC Preussen Hameln - FC Springe 0:4
    18:16: Germania Hagen - SG Königsförde/Klein Berkel 3:0
    18:32: FC Springe - TSC Fischbeck 5:1
    18:48: SG Königsförde/Klein Berkel - FC Preussen Hameln 0:7
    19:04: TSC Fischbeck - Germania Hagen 2:3
    19:20: FC Springe - SG Königsförde/Klein Berkel 4:3
    19:36: TSC Fischbeck - FC Preussen Hameln 0:5
    19:52: Germania Hagen - FC Springe 4:2
    20:08: SG Königsförde/Klein Berkel - TSC Fischbeck 1:5
    20:24: FC Preussen Hameln - Germania Hagen 3:5

    Tabelle
    1.Germania Hagen | 12 P. | 16:7 T.
    2. FC Springe | 9 P. | 15:8 T.
    3. FC Preussen Hameln I | 6 P. | 15:9 T.

    4. TSC Fischbeck | 3 P. | 8:14 T.
    5. SG Königsförde/Klein Berkel | 0 P. | 4:19 T.
    18 / 524

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox