19.01.2024 09:13

Meldung


Anas-Express prescht durch drei Ligen: Von der 1. Kreisklasse in die Bezirksliga

Koch: „Er hat bei Groß Berkel einfach herausgestochen und mit seinen zum damaligen Zeitpunkt 17 Jahren frisch und unbekümmert gewirkt"
Anas Doueiri SV Eintracht Afferde Fussball Bezirksliga Wechsel Kopfbild
Anas Doueiri in seiner neuen Arbeitskleidung.
Eintracht Afferde hat mit Anas Doueiri einen erst 18-jährigen Spieler vom TSV Groß Berkel für den Winter verpflichtet. „Wir freuen uns sehr, dass er da ist. Anas hat bereits bei zwei Hallenturnieren mitgespielt und einen total aufgeweckten, positiven Eindruck hinterlassen“, erklärt Afferdes Spartenleiter Julian Koch. Das „Bewerbungsschreiben“ gab Doueiri beim Kreisklassen-Duell zwischen Afferde II und Groß Berkel ab.
„Er hat bei Groß Berkel einfach herausgestochen und mit seinen zum damaligen Zeitpunkt 17 Jahren frisch und unbekümmert gewirkt, dabei aber auch eine gewisse fußballerische Qualität gezeigt, mit der wir ihm den Sprung in die Bezirksliga zutrauen“, so Koch. „In anschließenden Gesprächen hat er auch charakterlich total überzeugt. Er passt super in unsere Truppe. Das hat man beim Turnier und auch jetzt bei den ersten beiden Trainingseinheiten draußen gemerkt. Natürlich ist der Sprung aus der 1. Kreisklasse mit 18 Jahren in die Bezirksliga groß, aber wir glauben absolut daran, dass er das Potential für diese Liga mitbringt. Wir wollen Anas helfen, sich schnell in der Bezirksliga zu akklimatisieren und hoffen, dass er uns mit seinen Fähigkeiten schon in der Rückrunde viel Freude machen wird. Er ist ein schneller Offensivspieler, der in der Offensive jede Position bekleiden kann und dabei sehr dribbel- und abschlussstark ist.“ Der Wechsel unterstreiche die Marschroute der SVE. Koch: „Wir wollen auch zukünftig für junge Spieler eine Topadresse im Landkreis sein, die eine perfekte Kombination aus toller Kameradschaft und einem gewissen fußballerischen Anforderungsniveau darstellt.“ Mit diesem Wechsel sei das Ende der Fahnenstange aber noch nicht ganz erreicht – ein weiterer Neuzugang steht noch im Raum. „Wir müssen mal abwarten, ob wir in den nächsten Tagen noch einen weiteren Neuzugang mit einem ähnlichen Profil vorstellen können“, meint der Spartenleiter.
116 / 5130

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox