25.09.2023 12:43

Meldung


C1 & C2 führen jeweils 2:0 - doch Siege gibt´s für beide nicht

Böhning-Elf gibt Partie noch komplett aus der Hand / „Ich bin sehr einverstanden mit der Entwicklung und den bisherigen Leistungen“
JFV Hameln C1 Mannschaftsfoto
Die C1 des JFV gab am Wochenende eine Führung aus der Hand. Foto: JFV Hameln.

Bezirksliga B-Junioren


JFV Hameln II – VfV Borussia Hildesheim U17 2:1 (1:1).

Siegreich waren am Wochenende die Bezirksliga-B-Junioren unterwegs. Coach Daniel Ivicic ahnte zu Beginn der Partie gegen Hildesheim allerdings Böses: „Nach zwei Minuten habe ich bereits meine Kapuze festgezogen, da ich die Befürchtung hatte, dass wir in den nächsten Wirbelsturm geraten. Die Gäste lagen bereits 1:0 vorne nach einem Freistoß aus 30 Metern und meine Jungs waren total verunsichert.“ Doch dieses Mal war es anders als vergangene Woche, als die B2 noch mit 3:9 unter die Räder kam. Dazu der Trainer selbst: „Die Jungs haben sich reingefightet und immer mehr die Kontrolle übernommen.“ Nach einer Viertelstunde bediente Alexander Gips mit einem genialen „Bauchpass“ Frederic Barner, der eiskalt zum Ausgleich einschob. „Ab diesem Zeitpunkt waren wir die bessere Mannschaft. Kurz vor dem Seitenwechsel hätten wir sogar in Führung gehen können“, betonte Ivicic. Alexander Gips hämmerte den Ball aus 25 Metern ans Gebälk. „Nach der Pause hatten wir unsere beste Phase. Der Ball lief richtig gut und wir konnten uns mit der Führung belohnen“, fuhr der Übungsleiter fort. Vom Abstoß weg über sechs Stationen vollendete Gips präzise flach ins lange Eck. „Danach hatten wir noch einige Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden, konnten aber teilweise beste Chancen nicht nutzen. Von den Gästen ging immer Gefahr nach Standardsituation aus. Diese wiederum wurden von unserer Abwehrreihe aber fast immer gut verteidigt, sodass es am Ende bei einem verdienten Heimsieg geblieben ist. Aus dieser tollen Mannschaftsleistung muss ich Diego Montalvo hervorheben. Der hat wie ein Löwe geackert und ein richtig gutes Spiel gemacht. Ein großes Dankeschön an meinen Trainerkollegen Linus Karl, der mich an der Seitenlinie vertreten hat und die Mannschaft hervorragend eingestellt hat und zum Sieg geführt hat“, lobte Ivicic abschließend.

Landesliga C-Junioren

Pressemitteilung des JFV Hameln

JFV Hameln – SC Hemmingen-Westerfeld 2:4 (2:2).

Unsere U15 hat am vergangenen Samstag eine unglückliche Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Hemmingen einstecken müssen. Das Team von Sebastian Böhning und Roman Klodnyckyj unterlag in einem intensiven Spiel den Kickern aus der Landeshauptstadt mit 2:4 (2:2). Dabei ging es für unsere Jungs gut los: Durch Lenny und Teo führten unsere Jungs früh mit 2:0. Diar konnte wenig später sogar auf 3:0 stellen, scheiterte aber am starken Hemminger Keeper im Eins-gegen-Eins. Aber auch Hemmingen war weiter gefährlich: Nach einem langen Ball fiel das 2:1. Kurz vor der Pause sorgte der Tabellenführer nach einem Eckball für das 2:2. Im zweiten Durchgang sollte sich das Blatt dann endgültig in Richtung der Gäste wenden. Trainer Sebastian Böhning hierzu: „Es war ein wahnsinnig intensives Spiel. Ich kann meiner Mannschaft nur ein Riesenkompliment machen. Hemmingen ist eine super robuste und trotzdem spielerisch starke Truppe. Wir waren zum wiederholten Male gegen eines der top Landesliga-Teams in Niedersachsen in Schlagdistanz, auch wenn der Ausgang schmerzt. Ich bin sehr einverstanden mit der Entwicklung und den bisherigen Leistungen.“

Bezirksliga C-Junioren

Pressemitteilung des JFV Hameln

JFV Hameln II – SSV Förste 2:2 (2:0).

Am Samstag um 12.45 Uhr war die U15 aus Förste am Lawerweg in Tündern zu Gast. Ähnlich wie in der Vorwoche startete die U14 offensiv. In der fünften Minute verwandelte Jeromey Frimpong Awuah einen Freistoß sehenswert über den linken Innenpfosten zur Führung. „Das war ein toller Schuss. Wir haben einige Standardexperten in unserer Truppe, durch die wir bei jedem ruhenden Ball eine Gefahr ausstrahlen“, freute sich Linus Karl. Dieses Mittel wussten die Hamelner in der 33. Minute ein zweites Mal zu nutzen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde von David Depping auf den zweiten Pfosten befördert, wo Finley Damann auf 2:0 erhöht. Trainer Karl ordnete die erste Halbzeit ein und blickte voraus: „Wir haben couragiert gespielt und auch verdient zwei Tore erzielt. Trotz alledem hat auch Förste Möglichkeiten gehabt, Tore zu erzielen. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck von Förste mit fortlaufender Dauer immer höher. Somit ist es auch verdient, dass am Ende ein 2:2 auf der Tafel steht. Vielen Dank an Rebecca und unsere aufopfernde Defensive, dass wir einen Punkt im Windmühlendorf behalten konnten. An dieser Stelle möchte ich ebenfalls Förste loben, die eine starke Truppe haben. Wir sind mit dem Punkt zufrieden und versuchen jetzt in der Woche die Liste der fehlenden Spieler zu reduzieren, damit wir dem Tabellenführer Evesen am sechsten Spieltag die Stirn bieten können.“
167 / 5076

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox