13.09.2021 10:03

Meldung


Im Kellerduell: Quindt hält die Null!

Halvelse mit 0:0 in Würzburg / Platte und Buchtmann mit Niederlagen
Kevin Schumacher Norman Quindt Christopher Buchtmann Felix Platte AWesA
Vier Lokalhelden in der 2. und 3. Bundesliga: Norman Quindt (o. li.) Kevin Schumacher (o. re.), Christopher Buchtmann (u. li.) und Felix Platte (u. re.).
Von Robin Besser

Quindt hält den ersten Punkt fest

Der Bann ist gebrochen! Im Kellerduell bei den Würzburger Kickers hat der TSV Havelse am achten Spieltag der dritten Liga den ersten Punkt eingefahren. Optisch gesehen hatten die Gastgeber in Halbzeit eins ein klares Übergewicht an Chancen im Spiel. Die Bayern ließen jedoch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor vermissen. Zudem hielt TSV-Keeper Norman Quindt die Niedersachsen mit einem starken Reflex gegen Würzburgs Marvin Pourié im Spiel. Unmittelbar vor dem Pausentee traf TSV-Stürmer Fynn Lakenmacher mit einem strammen Linksschuss den Pfosten. Der zweite Abschnitt spielte sich dagegen überwiegend im Mittelfeld ab. In der 68. Spielminute bewies Quindt jedoch erneut seine Qualitäten, als er einen Ball von David Kopacz aus der Distanz entschärfte. Trotz des Punktgewinns gegen den Tabellenvorletzten bleibt Havelse weiterhin das Schlusslicht in Liga drei.

Platte-Vorlage zu wenig – S04 schlägt Paderborn

In der zweiten Fußball-Bundesliga musste sich der SC Paderborn 07 dem Erstligaabsteiger aus Gelsenkirchen geschlagen geben. Die Ostwestfalen zogen beim 0:1 gegen die Schalker den Kürzeren. Auch der Sabbenhausener Felix Platte vermochte die Niederlage nicht zu verhindern. Nach seiner Einwechslung in der 75. Minute bereitete er Kai Pröger per Doppelpass kurz vor Schluss die Riesenchance zum 1:1-Ausgleich vor. S04-Schlussmann Ralf Fährmann hielt den Sieg der Gäste jedoch mit einer starken Parade fest.

Hannover triumphiert im kleinen Nordduell – Buchtmann mit Einwechslung

Im Nordduell verloren Christopher Buchtmann und der FC St. Pauli bei Hannover 96 mit 0:1. Der Aerzener wurde in der 75. Minute für die Kiezkicker eingewechselt, nachdem Hannovers Sebastian Kerk bereits im ersten Abschnitt den späteren Siegtreffer für die Hausherren erzielt hatte. Buchtmann musste in den Schlussminuten mit ansehen, wie sein Mitspieler Jakov Medic einen Kopfball an den Querbalken von Hannover-Schlussmann Ron-Robert Zieler setzte.

Schumacher-Team mit spätem 2:1-Erfolg

Kevin Schumacher hat mit der Hansa aus Rostock am vergangenen Sonntag drei Punkte beim Heimspiel gegen Darmstadt 98 geholt. Der Salzhemmendorfer kam nach dem 1:1-Ausgleich durch die „Lilien“ für Hansa-Spieler Streli Mamba in die Partie. Im Fokus stand beim 2:1-Erfolg jedoch ein anderer. Debütant Lukas Fröde ließ die Hausherren in der 86. Minute durch einen Treffer per Kopf jubeln.
42 / 4108

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox