05.12.2018 18:12

Meldung


Alle Infos zur Hallensaison: Der „kleine“ Supercup als „Appetizer“!

Große Neuerung beim Supercup / Qualifikationsmodus detailliert erklärt

Gelingt dieses Mal der große Wurf? Ugur Aydin und seine Tünderaner mussten sich beim letzten Supercup im Neunmeterschießen dem VfR Evesen geschlagen geben.
Es ist die zwölfte Auflage der Hameln-Pyrmonter „Hallen-WM“ - seit jeher ist die Spannung ungebrochen und die entscheidende Frage stellt sich erneut: Wer stemmt die riesige Trophäe am letzten Januar-Wochenende stolz in die Höhe? Wir geben Euch vorab alle Informationen zum Qualifikationsmodus und einer Neuerung: dem „kleinen“ Supercup als „Appetizer“. Dafür fällt der Altherren-Supercup 2019 weg.

Der Qualifikationsmodus


Gewertet werden acht Quali-Cups, die Ihr weiter unten in der „Road to Supercup“ findet. Entscheidend ist hierbei die Zusammensetzung des Teilnehmerfeldes. Je besser die teilnehmenden Teams sind, desto mehr Punkte gibt es für die Qualifikation zu gewinnen.
  • Landesligist oder höher = 6 Punkte
  • Bezirksligist = 5 Punkte
  • Kreisligist = 4 Punkte
  • 1. Kreisklasse = 3 Punkte
  • 2. Kreisklasse = 2 Punkte
  • 3. Kreisklasse = 1 Punkt
  • Junioren-, Auswahl-, Reserveteams: 0 Punkte

Bedeutet in der Praxis: Aus den Ligazugehörigkeiten aller teilnehmenden Teams an einem Turnier ergeben sich in der Summe die zu vergebenden Qualifikationspunkte. Die achten besten Mannschaften eines Turniers erhalten Qualifikationspunkte, alle anderen gehen leer aus. Gibt es bei einem Quali-Cup zum Beispiel 70 Punkte für den Sieger, erhält der Zweitplatzierte 66, der Drittplatzierte 62 und so weiter. Es werden bis einschließlich Rang acht stets vier Punkte pro Platzierung abgezogen. In die Supercup-Tabell werden die besten drei Turnier-Ergebnisse jeder Mannschaft eingerechnet. Bedeutet: Gewinnt die SSG Halvestorf zwei Turniere, wird einmal Vierter und einmal Siebter, zählen nur die beiden Siege und der vierte Platz.

Wer ist beim Supercup dabei?


Die zehn besten Mannschaften in der Supercup-Tabelle qualifizieren sich direkt für das Finalturnier in der Rattenfängerhalle. Jetzt kommt der Clou: Das Teilnehmerfeld hat am 26. Januar 2019 Platz für zwölf Mannschaften in vier Dreiergruppen. Die letzten beiden Supercup-Tickets werden tags zuvor in zwei Vierergruppen ausgespielt. Die Plätze 11 bis 18 haben die Chance, die letzten beiden Turniertickets im „kleinen“ Supercup am 25. Januar zu gewinnen. Sollte eine Mannschaft absagen, rückt der Nächstplatzierte in der Tabelle nach. Zudem können sich bei der zwölften Supercup-Auflage nur vier „auswärtige“ Teams qualifizieren.

Die „Road to Supercup“


24. Hermasch-TBH-Cup: 14. bis 16. Dezember 2018, Halle Hohes Feld, Hameln. Ausrichter: TBH Hilligsfeld. 

6. Citipost-Cup: 22. bis 23. Dezember 2018, Hummetal-Sporthalle, Aerzen. Ausrichter: MTSV Aerzen.

9. WTW Humboldt Trophy: 27. bis 29 Dezember 2018, Kreissporthalle, Salzhemmendorf. Ausrichter: WTW Wallensen.

36. Volksbank-Benze-Cup: 27. bis 29. Dezember 2018, Halle Einsiedlerbach, Hameln. Ausrichter: FC Preussen Hameln 07.

20. Volksbank-Hoppe-Cup: 5. bis 6. Januar 2019, Halle West, Hameln. Ausrichter: HSC BW Tündern.

34. Sparkassen-Cup: 5. bis 6. Januar 2019, Halle am Eintrachtweg, Afferde. Ausrichter: SV Eintracht Afferde. 

Volksbank im Wesertal-Cup: 12. bis 13. Januar 2019, Kreissporthalle, Salzhemmendorf. Ausrichter: BW Salzhemmendorf.

Binder-Piepenbusch-Cup: 19. bis 20. Januar 2019, Halle West, Hameln. Ausrichter: SSG Halvestorf. 

12. Dewezet-Supercup: 25. bis 26. Januar 2019, Rattenfängerhalle, Hameln. Ausrichter: HSC BW Tündern.
12 / 3078

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox