30.05.2023 09:31

Bezirksliga Westfalen


Lügde versucht alles Erdenkliche, die Tränen kullern trotzdem

Wiebe-Elf steigt in Kreisliga A ab / Jagalla und Schlieker mit letztem Auftritt für Hasse & Co.
Robin Schlieker TuS WE Luegde Abschiedsbild
Robin Schlieker (mi.) wurde nach dem Saisonfinale gebührend verabschiedet. Foto: privat.

TuS WE Lügde – TuS Bad Driburg 2:1 (1:0).

Der TuS WE Lügde hat am Pfingstmontag alles in seiner Macht stehende getan, um den Abstieg in die Kreisliga A zu verhindern. Trotzdem kullerten nach dem Abpfiff die Tränen. Aber der Reihe nach: Schiedsrichter Lukas Kronefeld hatte die Begegnung der Elf von Arthur Wiebe gerade erst angepfiffen, da lagen sich die Blau-Gelben bereits in den Armen. Nach einem Pfostentreffer von Nils Nehrig schob Dorian Schmand die Kugel in die Maschen – und katapultierte die eigenen Farben damit über den Strich, da in den Parallelspielen zwischen Kastrioti Stukenbrock und Borgentreich sowie Lipperreihe und Hiddesen-Heidenoldendorf noch keine Treffer gefallen waren. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Es war ein schnelles Spiel mit vielen Kombinationen. Wir haben den Gegner hoch angelaufen und somit von unserem Tor weggehalten“, sah Sprecher Jonas Hasse einen sehr couragierten Auftritt seiner Elf. Bis zur Pause hatten die Hausherren noch weitere Möglichkeiten, doch es blieb beim knappen Vorsprung. Auch nach dem Seitenwechsel war Lügde zunächst das tonangebende Team. Dann folgte jedoch der Nackenschlag: Borgentreich ging bei Kastrioti in Führung, der Klassenerhalt des TuS rutschte zu diesem Zeitpunkt in uneinholbare Ferne.
Und die Chancen wurden noch kleiner, als Bad Driburgs Hendrik van der Kamp nach 71 Minuten per Einzelaktion auf 1:1 stellte. Doch Lügde gab nicht auf – und durfte nur neun Minuten später wieder hoffen. Nach einer Ecke köpfte Nils Nehrig die Kugel in die Maschen. Nun hieß es wieder hoffen und bangen, dass Stukenbrock noch den Ausgleich gegen Borgentreich erzielen würde, doch es half nichts. In beiden Partien fielen keine weiteren Tore mehr. Auch das 1:0 von Lipperreihe gegen Hiddesen-Heidendoldendorf konnte die „Eichen“ nicht mehr retten. Damit hält Borgentreich die Klasse, Lügde und Hiddesen müssen derweil den Niedergang in die Kreisliga A antreten. „Wir können uns heute nichts vorwerfen. Man fragt sich nur, warum wir diese Leistung nicht häufiger in dieser Saison gezeigt haben“, schilderte ein resignierter Hasse, der abschließend noch über zwei Abgänge informierte: „Neben Dominik Jagalla, dessen Abschied sich bereits angedeutet hatte, wird auch Robin Schlieker seine Schuhe an den Nagel hängen. Robin hat fast 25 Jahre lang seine Knochen für den Verein hingehalten und war immer ein Teil des Mannschaftskerns. Als schneller Außenspieler war er immer für Tore und entscheidende Momente gut. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg für den weiteren Weg. Sicherlich wird man ihn aber noch das eine oder andere Mal an der Emmerkampfbahn sehen, wie er uns als Fan nach vorne peitscht.“
Tore: 1:0 Dorian Schmand (2.), 1:1 Hendrik van der Kamp (71.), 2:1 Nils Nehrig (80.).
1 / 121

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de



Tabelle Kreisliga A

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga B

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga C

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de





Webdesign & CMS by cybox