14.06.2023 15:51

Meisterrunde der Altliga


Ü40-Elite gibt sich die Ehre - Wer wird am Freitag Kreismeister?

Winkelnkämper: „Das wird ein schöner Abend mit schönen Spielen und am Ende wird es einen würdigen Kreismeister geben“

Preussen Hameln geht als Titelverteidiger ins Rennen.
Auf dem Hamelner Kunstrasen spielt die Ü40-Elite am Freitagabend um den Titel des Kreismeisters. Der Beginn erfolgt um 18.30 Uhr.

Als der große Favorit gilt die SG Nettelrede/Eimbeckhausen. Das Team aus dem Nordkreis ist mit zahlreichen Klasse-Kickern bestückt und wurde darüber hinaus mit neun Punkten Vorsprung auf Verfolger TB Hilligsfeld Sieger in der Staffel 2. Wesentlich enger ging  es hingegen in Staffel 1 zu. Die beiden Qualifikanten, FC Preussen Hameln und TSC Fischbeck, holten je 37 Punkte.
„Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Saison. Soweit hat alles gut geklappt. Der einzige Wermutstropfen: In dieser Saison gab es insgesamt 22 Nicht-Antritte. Das macht mir ein bisschen Sorge. Für die nächste  Saison wollen wir am Modus schrauben, um die Zahl der Nicht-Antritte zu  vermeiden“, erklärt Staffelleiter Karl-Heinz Winkelnkämper, der sich  auf  Freitagabend freut: „Das wird ein schöner Abend mit schönen Spielen und am Ende wird es einen würdigen Kreismeister geben.“

Die Meisterrunde

FC Preussen Hameln
SG Nettelrede/Eimbeckhausen
TB Hilligsfeld
TSC Fischbeck


Der Spielplan
18.30 Uhr: FC Preussen Hameln – TSC Fischbeck
18.55 Uhr: TB Hilligsfeld – SG Nettelrede/Eimbeckhausen
19.25 Uhr: SG Nettelrede/Eimbeckhausen – TSC Fischbeck
19.50 Uhr: FC Preussen Hameln – TB Hilligsfeld
20.20 Uhr: TSC Fischbeck – TB Hilligsfeld
20.45 Uhr: SG Nettelrede/Eimbeckhausen – FC Preussen Hameln
12 / 703

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox