24.09.2009 00:00

„Operation Titelverteidigung“ startet in Hildesheim

HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf muss im Bezirkspokal reisen / Schönemeier hat Personalsorgen
DJK BW Hildesheim  -  HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf (Samstag, 16.15 Uhr).
Titelverteidiger HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf startet am Samstag in den diesjährigen WSL-Pokal. „Es wird schwer den WSL-Pokal zu verteidigen“, weiß HSG-Trainer Ralph Schönemeier, der mit einem Rumpfteam den Weg nach Hildesheim antreten wird. Mit Ronny Heppner, Alexander Dorndorf, Martin Schuster und vermutlich auch Manuel Schrader müssen die Hessisch Oldendorfer unter anderem auf drei Linkshänder verzichten. Die Gastgeber erwischten einen ebenso guten Saisonauftakt wie die HSG und sind mit 10:0 Punkten in WSL-Liga Ost gestartet. „Ein echter Aufstiegskandidat mit einer sehr erfahrener Truppe. Wir müssen über Tempo ins Spiel kommen und wir werden für den Einzug in die nächste Pokalrunde viel improvisieren müssen“, weiß Schönemeier.
7 / 14

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox