17.11.2023 13:06

SportlerIn der Woche


Sportler der Woche: Mit frischer Krone den „Wochen der Wahrheit“ entgegen

„Bekommen eine deutlich bessere Mannschaftsleistung aufs Feld, können auf einen weitaus breiteren Kader zurückgreifen und die Kräfte damit besser verteilen als noch in der letzten Saison“
Kai Gellermann Sportler der Woche Gewinner Handball Landesliga
Kai Gellermann ist der neue Sportler der Woche.

„Er ist die ganze Saison schon gut drauf und war heute überragend“, lobte Emmerthals Coach Christian Bierstedt seinen fulminanten Rückraum-Schützen, Kai Gellermann, nach dem deutlichen 34:25-Erfolg gegen Großenheidorns „Zwote“. Seit Wochen und Monaten stellt der Zehn-Tore-Mann vom vergangenen Wochenende seine Formstärke unter Beweis – kein Wunder also, dass sich Gellermann mit seinen mittlerweile 56 Treffern aus acht Einsätzen zum zweittorgefährlichsten Werfer der Landesliga Mitte gemausert hat. Die Nominierung zum Sportler der Woche war daher höchstüberfällig. Ihr habt das genauso gesehen, wie Eure Stimmabgaben über Facebook und Instagram gezeigt haben.

Kai Gellermann sagt:
„Ich bedanke mich natürlich bei allen, die für mich abgestimmt haben. Besonders freut mich auch der Support von anderen Teams, zum Beispiel hat die Damenmannschaft von Rohrsen ordentlich Werbung für mich gemacht. Generell finde ich es cool, dass es so etwas wie diese Wahl überhaupt hier in der Region gibt. Mit der TSG sind wir bis auf einen Stolperer gut in die Saison gestartet. Wir bekommen eine deutlich bessere Mannschaftsleistung aufs Feld, können auf einen weitaus breiteren Kader zurückgreifen und die Kräfte damit besser verteilen als noch in der letzten Saison. Das ist in meinen Augen der Schlüssel zum Erfolg. Mir kommt es dabei auch entgegen, denn durch meine Pausen bin ich auch selbst frischer drauf. Trotzdem ist die Tabelle noch nicht so aussagekräftig, wie es vielleicht scheint. Wie mein Trainer Christian immer predigt, stehen uns mit den nächsten Spielen gegen Nienburg, Schaumburg & Lehrte die Wochen der Wahrheit bevor. Wenn wir diese Partien gewinnen sollten, können wir über die Winterpause schauen, wie es aussieht.“

Zur Wahl standen


Kai Gellermann (TSG Emmerthal)
Ein Mann, zehn Tore – Kai Gellermann war beim 34:25-Sieg der TSG-Handballer gegen MTV Großenheidorn II nicht nur der beste Torschütze, sondern auch der beste Spieler auf dem Parkett. „Er ist die ganze Saison schon gut drauf und war heute überragend“, sagte Trainer Christian Bierstedt nach Abpfiff.

Dastin Gilke (SG Klein Berkel/Königsförde)
Er war am Wochenende der wichtigste Mann der Hummetaler – nach einem Eckstoß erzielte Dastin Gilke mit einer wuchtigen Direktabnahme nach einem Eckstoß den 1:0-Siegtreffer gegen die SSG Marienau und verhalf seinen Farben damit zum Sprung auf den zweiten Aufstiegsplatz.

Christoph Bauer (ho-handball)
Die ho-Handballer können es aktuell selbst kaum glauben: Nach ihrem Neustart in der Regionsoberliga hatte der Klassenerhalt höchste Priorität – doch aktuell mischen die Hesisch Oldendorfer oben mit. Christoph Bauer erzielte beim 29:21-Erfolg in Sehnde zehn Treffer.

Kevin Raudzis (SG Großenwieden/Rohden/Segelhorst)
„Der hat was von Kevin Schumacher“, sagen nicht wenige Zuschauer, wenn sie Kevin Raudzis sehen. Der Flügelspieler des SG-Trios ist in dieser Saison eines der Gesichter des Erfolgs. Ein Fußballarbeiter vor dem Herrn, offensiv wie defensiv eine Bank bei Großenwieden – und am vergangenen Wochenende leitete der mit dem 1:0 den Derbysieg gegen Hemeringen ein.
29 / 149

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox