09.11.2023 13:56

Sportler der Woche


Sportler der Woche: Der Niedersachsenmeister ist Euer Favorit!

„Wir sind in den Tag gestartet und wussten, dass wir ein gutes Team haben, aber haben nicht damit gerechnet, dass wir auch wirklich um den Titel mitspielen"
Finn Prokopp DC Hameln 79 Sportler der Woche
Finn Prokopp ist der neue Sportler der Woche.

Finn Prokopp gelang mit seinem Team, bestehend aus Vereinskollege Jonathan Schütte (DC Hameln 79), Sascha Stuhlemmer (Sieben Zwerge Dart Team e.V.) und Chris Massilge (TuS Germania Hohnhorst), ein Kunststück: Er holte am vergangenen Wochenende die Niedersachsenmeisterschaft. Das Viererteam marschierte souverän bis ins Finale und traf dann auf den haushohen Favoriten, die „Bullmocks“, gespickt mit einigen Bundesliga-Spielern. Trotz eines anfänglichen Rückstands drehten Prokopp & Co. das Duell und feierten am Ende die Überraschung – Grund genug, um Prokopp als Sportler der Woche zu nominieren. Ihr habt ihn gewählt

Finn Prokop sagt:
„Wir sind in den Tag gestartet und wussten, dass wir ein gutes Team haben, aber haben nicht damit gerechnet, dass wir auch wirklich um den Titel mitspielen. Mit den 'Bullmocks' gab es ein Team, das sogar Bundesliga-Spieler dabei hatte und daher war diese Mannschaft auch der große Favorit. Durch die Gruppenphase sind wir solide gekommen, auch im Achtel-, Viertel-, und Halbfinale sind wir relativ gut durchgekommen. Im Finale waren wir dann aber der klare 'Underdog' und haben die Rolle gerne angenommen. Anfangs lagen wir noch 1:3 hinten, haben dann aber vier Spiele in Folge gewonnen und es dann durchgebracht. Mann kann keinen unserer Spieler herausheben, alle waren an diesem Tag super drauf und wir haben uns riesig über den Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft gefreut. Bedanken möchte ich mich bei allen Lesern, die für mich abgestimmt haben.“

Zur Wahl standen


Finn Prokop (DC Hameln 79)
Prokop sein Vereinskollege Jonathan Schütte sowie Sascha Stuhlemmer und Chris Massilge sind Niedersachsenmeister! Im Vierer-Team gelang Prokop & Co. am vergangenen Wochenende der große Wurf. „Wir sind völlig überwältigt von dieser gewonnenen Meisterschaft“, heiß es aus Teamkreisen – deshalb haben wir Prokop stellvertretend zum Sportler der Woche aufgestellt.

Nicolaus von Stietencron (FC Bad Pyrmont Hagen III)
Der Ewige – Nico von Stietencron mag zwar als Mann noch keineswegs alt sein, im Fußballerleben gehört er aber mittlerweile zu den ganz erfahrenen. Dennoch reibt sich der Torjäger nach wie vor für seine Mannschaft auf, als sei er ein torhungriger Teenager auf der Mission, sein erstes Tor zu schießen. Gegen Spitzenreiter Halvestorf ackerte er nicht nur für seine Farben, sondern erzielte in der Schlussphase auch den überraschenden Siegtreffer – zuvor hängte er einen der jungen SSG-Kicker selbstverständlich im Laufduell ab.

Denys Rozum (FC Preussen Hameln)
Fast zwei Meter groß, athletisch und gleichzeitig filigran am Fuß - die Mittelfeldmaschine der Preussen zeigt Woche für Woche: In der Kreisliga kann Denys Rozum keiner das Wasser reichen. Am vergangenen Wochenende zog er einmal mehr die Fäden im Hamelner Mittelfeld und führte seine Farben gegen Nettelrede zum 6:1-Sieg. Zwei Treffer gelangen im selbst, darunter ein Seitfallzieher aus 20 (!) Metern.

Sebastian Zschoch (SV Eintracht Afferde)
Mit rechts, mit links, per Kopf – Sebastian Zschoch zeigte beim 5:2-Sieg der Afferder Eintracht gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter aus Ambergau-Volkersheim, dass er als Torjäger mit allen wichtigen Körperteilen treffen kann. Darüber hinaus gelang „Zschochi“ auch noch eine Vorlage – drei Treffer und ein Assist.
33 / 152

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox