04.07.2024 13:37

Sportlerin des Monats


Sportlerin des Monats: „Ein riesiges Dankeschön geht an Groß Berkel und Aerzen“

„Ich freue mich einfach riesig über die Wahl zur Sportlerin des Monats"
Fabienne Zenker SG Hummetal Gewinner Sportler der Woche
Ihr habt Fabienne Zenker zur Sportlerin des Monats Juni gewählt.
Bei der SG Hummetal geht sie als Kapitänin voran: Fabienne Zenker ist eines (!) der Gesichter des Frauen-Kreisligisten, der seit seiner Gründung im Jahr 2022 ordentlich durchgestartet ist. Im ersten Jahr Vizemeister als 7er-Team, zuletzt Kreisliga-Dritter als 9er-Team und am kommenden Sonntag steht noch das Kreispokalfinale gegen den Topfavoriten aus Reher an. Fabienne Zenker glänzte beim 4:1-Sieg gegen Wallensen mit zwei Toren und zwei Vorlagen. Ihr habt sie nicht nur mit riesigem Vorsprung zur Sportlerin der Woche gewählt, sondern sie jetzt auch zur Sportlerin des Monats Juni gekürt.

Fabienne Zenker sagt
„Ich freue mich einfach riesig über die Wahl zur Sportlerin des Monats. In so kurzer Zeit durfte ich sehr viel erreichen. Das alles wäre ohne den Verein hinter mir, vor allem die Mädels und meinem Vater, nicht möglich gewesen wäre. Ein riesiges Dankeschön geht an Groß Berkel und Aerzen, die so zahlreich für mich abgestimmt haben. Das hätte ich so nicht erwartet. Die Wahl zum Ende der Saison hat den Zusammenhalt in der Mannschaft noch einmal bestätigt. Es lief in der abgelaufenen Spielzeit besser als erwartet. Wir haben uns als Team gesteigert und ich persönlich habe mich auch verbessert. Das war für mich schon ein Highlight."

Zur Wahl standen


Serdal Aydin (BW Tündern III)
Beim Auswärtsspiel bei der SG Wallensen/Marienhagen war der Zentrumsspieler der „Schwalbenkönig“. Beim 3:2-Erfolg bereitete Aydin einen Treffer vor und war selbst zweimal aus der Distanz (einmal per Freistoß) erfolgreich. „Das war schon stark von Serdal Aydin“, lobte selbst Gegner-Trainer Alexander Kelle.

Fabienne Zenker (SG Hummetal)
Die Frauen der SG Hummetal beenden die Saison aller Voraussicht nach auf dem Bronze-Rang. Und das vor allem dank Dauerwirblerin Zenkler. Beim 4:1 gegen Wallensen erzielte sie die ersten beiden Tore selbst und legte zwei weitere vor. „Und das, obwohl sie zwischendurch als linke Verteidigerin agiert hat“, betonte Trainer Alex Zenker.

Robert Engel (TSV Grohnde)
Grohndes Auf- & Ab-Saison fand am Wochenende ein positives Ende – und das vor allem dank Mittelfeldstratege Engel. Gegen Salzhemmendorf II traf der Grohnder bereits vor der Pause zweifach und ersticke die Aufholjagd der Ostkreisler nach dem Seitenwechsel mit Treffer Nummer drei.
1 / 155

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und kümmert sich mittlerweile auch um die Vermarktung diverser Veranstaltungen, Partnerschaften und natürlich AWesA.de.
Telefon: 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox