19.05.2023 12:36

SportlerIn der Woche


Sportler der Woche: „Wussten, dass nur ein Sieg zählen würde“

„Einfach wird es sicherlich nicht, aber ich bin mir sicher, dass die Jungs es schaffen werden und wir aufsteigen“
Emrah Kelesabdioglu Gewinner Sportler der Woche Facebook - Q1-2023
Emrah Kelesabdioglu ist der neue Sportler der Woche!

Am Montag ging die Sportler-der-Woche-Wahl in eine neue Runde. Wir haben vier Kandidaten ins Rennen geschickt und Ihr habt via Social Media fleißig für Euren Favoriten abgestimmt. Nun steht fest: Emrah Kelesabdioglu vom Kreisliga-Anwärter SG Thal/Holzhausen ist der neue Sportler der Woche!

Emrah Kelesabdioglu sagt:
„Vielen Dank an alle, die für mich gestimmt haben. Es war ein sehr schwieriges Spiel gegen Salzhemmendorf, der Gegner hat gut gespielt und bis zum Ende gekämpft. Wir hatten leider einige Verletzte, trotzdem hat jeder alles gegeben, weil wir wussten, dass nur ein Sieg zählen würde. Es freut mich, dass ich selbst auch einen guten Tag hatte und mit meinen beiden Toren dazu beitragen konnte, dass wir als Team die drei Punkte zuhause behalten haben. Wir wollen am Wochenende gegen Hilligsfeld natürlich gerne schon den Aufstieg klarmachen. Leider haben wir einige Urlauber, auch ich selbst bin nicht dabei. Einfach wird es sicherlich nicht, aber ich bin mir sicher, dass die Jungs es schaffen werden und wir aufsteigen, denn auch im Pokal haben wir eine sehr gute Leistung gezeigt.“

Zur Wahl standen:


Jakob Lück (LG Weserbergland)
Nach einer halbjährigen Knieverletzung feierte Jakob Lück am vergangenen Wochenende sein Comeback zum Start der Freiluftsaison - und brillierte direkt mit einer Fabelweite im Dreisprung. 12,50 Meter bedeuten nicht nur die Qualifikation für die DM, sondern auch die aktuell beste Weite in seiner Altersklasse deutschlandweit.

Emrah Kelesabdioglu (SG Thal/Holzhausen)
Kelesabdioglu brachte per Strafstoß in der Nachspielzeit den 5:4-Sieg für die SG Thal/Holzhausen - und brachte seine Farben dem Aufstieg in die Kreisliga mit seinen insgesamt zwei Toren einen Schritt näher.

Felix König (TSG Emmerthal)
Der TSG-Keeper wurde im Duell gegen den TSV Bisperode zum gefeierten Helden. Er hatte bewahrte seine Emmerthaler mehrfach vor dem 1:1-Ausgleich und parierte schließlich sogar einen gut getretenen Elfmeter sensationell.

Daniel Niemeyer (MTSV Aerzen)
Der jüngste Spieler rettet die erfahrenen Hummetaler - mit einem Dreierpack sicherte Niemeyer den Aerzenern im Abstiegsgipfel bei Germania Ochtersum die drei Punkte. Der MTSV bleibt damit definitiv in der Bezirksliga.
64 / 154

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox