07.03.2011 14:38

22:34! VfL kassiert ohne etatmäßige Torhüterin Niederlage beim Schlusslicht

Hamelns weibliche A-Jugend verliert gegen Loccum/Stolzenau / Hertting und Poß erzielen jeweils sieben Treffer

HSG Loccum /Stolzenau - VfL Hameln 34:22 (21:10).

Die Voraussetzungen für die weibliche A-Jugend vom VfL Hameln im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten HSG Loccum/Stolzenau waren nicht gut. Die Hamelnerinnen mussten auf ihre etatmäßige Torhüterin Marie Lina Fehrmann (Knieverletzung) verzichten. Doch es sollte für die VfL-Sieben noch schlimmer kommen. Beim Abschlusstraining am Freitag zog sich Ersatztorhüterin Kira Wissmann einen Bänderriss zu. Somit mussten die Gäste improvisieren und stellten mit Marijke Hoyer eine Feldspielerin ins Tor. Für sie war es aber kein einfaches Spiel, da das VfL-Team in der ersten Halbzeit nicht geschlossen in der Abwehr arbeitete. Große Schwierigkeiten hatten die VfL-Mädels auch mit der deutlich kleineren Sporthalle in Loccum, die nicht die Größe eines Handballfeldes hatte. Die Gastgeberinnen spielten dagegen sicher und konsequent die Angriffe herunter und führten schnell mit 9:3. Mit einem Stand von 21:10 ging es in die Kabine.  Auf Seiten der Gäste knüpften lediglich Jana Hertting und Katharina Poß (beide sieben Treffer) nahtlos an die guten Leistungen der Vorwoche an. Nach dem Wiederanpfiff gestalteten die Hamelnerinnen die Partie ausgeglichen und verloren Halbzeit zwei lediglich mit einem Tor. Unter dem Strich feierte das Liga-Schlusslicht Loccum/Stolzenau dennoch einen souveränen 34:22-Heimsieg. „Aufgrund der vielen Verletzungen und Erkrankungen war nicht mehr drin. Loccum erwischte einen guten Tag und ging verdient als Sieger vom Platz. Auch die noch zwei ausstehenden Heimspiele werden aufgrund der Verletzungen noch einmal sehr schwierig“, berichtete VfL-Trainerin Ute Hertting nach dem Spiel.
VfL Hameln: Jana Hertting (7), Katharina Poß (7), Jennifer Schumann (3), Mara Duven (3), Julia Goltermann (1), Kathrin Böhlke (1), Marijke Hoyer, Mareike Adomat.

Weiter spielten:
HSG Lügde-Bad Pyrmont – JSG Nordschaumburg 11:26.
12 / 25

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de



Tabelle Regionsoberliga Herren

Handball Tabellen Button






Tabelle Regionsoberliga Frauen

Handball Tabellen Button






weitere Artikel dieser Kategorie

Webdesign & CMS by cybox