04.10.2020 20:27

Oberliga Frauen


Auftakt geglückt: Rohrsen gewinnt Abwehrschlacht im Hohen Feld!

Griese: „Bin sehr zufrieden mit der Leistung des Teams“ / Körner mit fünf Treffern beste Feldtorschützin

    Traf fünfmal: Rohrsens Lena Körner.
    Von Lilly Griese

    MTV Rohrsen – Eintracht Hildesheim 20:18 (9:7).

    Eine echte Abwehrschlacht war das erste Saisonspiel des MTV Rohrsen. Die Rohrserinnen feierten nach Abpfiff der Partie gegen die Eintracht Hildesheim ihren ersten Heimsieg in der neuen Oberliga-Saison „Zu Beginn der Partie hat man auf beiden Seiten noch die Nervosität gespürt. Das war erst einmal ein Abtasten“, so Rohrsens Trainer Carem Griese. Erst nach fünf Minuten fiel das erste Tor der Partie auf Hildesheimer Seite. Folglich lagen die Rohrserinnen leicht im Hintertreffen, rappelten sich aber schnell auf und gingen in der 16. Spielminute mit 5:4 das erste Mal in Führung. Obwohl beide Mannschaften nun besser ins Spiel gefunden hatten, fielen auch in der Folge nur wenige Tore, sodass der MTV zur Halbzeit mit 9:7 führte. „Man hat beiden Teams angemerkt, dass es das erste Saisonspiel seit langer Zeit war. Ab der 10. Minute waren aber alle richtig im Spiel“, resümierte Griese die erste Halbzeit.

    Griese: „Bin hochzufrieden mit der Abwehrarbeit“

    Kurz nach Wiederanpfiff der Partie starteten die Gastgeberinnen einen 4:0-Lauf und setzten sich mit 14:8 (37.) das erste Mal deutlicher ab. „Diese Phase war wahrscheinlich ein Stück weit spielentscheidend. Da hat die Abwehr richtig gut gestanden und wir konnten einige Tempogegenstöße laufen“, zeigte sich Griese zufrieden. Die Gäste aus Hildesheim konnten den Vorsprung im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr einholen. Der MTV um die beste Feldtorschützin Lena Körner verteidigte seinen Vorsprung über 15:11 (43.), 17:14 (49.) und 19:15 (50.). Die letzten zehn Minuten gestalteten sich vor allem für die Gastgeberinnen noch einmal sehr torarm. „Da haben wir uns schwergetan“, so Griese. Nur Lena Körner traf in dieser Phase zum 20:16 (58.). Damit war das Spiel aber entschieden und die letzten zwei Tore der Hildesheimerinnen waren lediglich Ergebniskosmetik. „Insgesamt bin ich vor allem mit der Abwehrleistung der Mädels hochzufrieden. Teilweise waren wir zu vorsichtig und im Angriff zu weit von der gegnerischen Deckung entfernt. Aber gegen ein Top-Team wie Hildesheim war das schon eine gute Leistung“, resümierte der zufriedene Rohrser Trainer, der auch den Schiedsrichtern eine gute Leistung attestierte.
    MTV Rohrsen: Lena Körner (5), Weronika Baba (5/4), Paula Abel (4), Celina Männich und Nele Biester (je 2), Carina Neumann und Katharina Roberts (je 1).
    4 / 372

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle Oberliga Herren

    Handball Tabellen Button




     

    Tabelle Oberliga Frauen

    Handball Tabellen Button





    Webdesign & CMS by cybox