30.08.2023 12:59

Oberliga


Hoher Besuch zum Oberligastart: Der Meister gastiert beim VfL Hameln

Siegesmund: „Das ist ein Spiel, welches wir nicht unbedingt gewinnen müssen, auch wenn es ein Heimspiel ist“
VfL Hameln Handball Oberliga Aufstellung
Der VfL Hameln startet mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit.

VfL Hameln – Handball Hannover-Burgwedel (Samstag, 19 Uhr).

Am Samstagabend geht es in der Halle am Eintracht wieder rund – und wie: Mit Handball Hannover-Burgwedel reist der amtierende und nicht aufstiegswillige Oberliga-Meister an. „Für uns ist es im Grunde eine einfache Geschichte. In der letzten Saison haben wir beide Spiele relativ deutlich verloren und sie sind sicherlich nicht schlechter geworden. Das ist ein Spiel, welches wir nicht unbedingt gewinnen müssen, auch wenn es ein Heimspiel ist. Bedeutet für uns: Wir können befreit aufspielen“, erklärt Hamelns Trainer Marc Siegesmund, der mit seinem Team eine lange Vorbereitung hinter sich hat. Nach einer 14-tägigen Pause starteten die Hamelner für drei Wochen in in die Trainingsphase, machten anschließend noch einmal vier Wochen Pause und legten ab dem 24. Juli wieder richtig los – vier Trainingseinheiten pro Woche und Testspiele an den Wochenenden haben die „Rattenfänger“ hinter sich gebracht. Der Fokus lag neben der Athletik vor allem auf der Abstimmung in Abwehr und Angriff.
„Die Jungs haben gut vorbereitet aus der Pause, sodass die Basis definitiv besser war als letztes Jahr. Mit Mats Schmidt als Spielmacher und Andreas Gödecke als Abwehrspezialist haben wir zwei Neuzugänge, mit denen sich die Mannschaft gut einspielen muss“, weiß Siegesmund, der in den vielen Testspielen bereits einige Erkenntnissse gewonnen hat, an denen der VfL derzeit arbeitet: „Ich habe einige Fehler gesehen,die wir ausmerzen wollen. Mit unseren Testspielen bin ich insgesamt zufrieden. Wir sind größtenteils verletzungsfrei durchgekommen, wobei einige Spieler aktuell kleinere muskuläre Probleme haben, die den Saisonstart aber nicht in Gefahr bringen. Wenn es gut läuft, steht am Samstag der gesamte Kader zur Verfügung.“ Trotz des starken Gegners zum Auftakt blickt Siegesmund voller Vorfreude auf den Saisonstart: „Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht. Bei Testspielen fehlt der letzte Reiz. Diesen werden wir aber am Samstag haben. Die Zielsetzung wird sein, dass wir vernünftig in die Saison kommen und das, was wir uns in der Vorbereitung erarbeitet haben, auch umsetzen. Außerdem wollen wir gegen so einen guten Gegner weitere Erkenntnisse gewinnen. Ob gegen so eine Übermacht wirklich was möglich ist, müssen wir abwarten. Das ist nicht unsere Kragenweite und es wäre vermessen, von einem Sieg auszugehen.“ Als einen Gewinner der Vorbereitung sieht der Trainer seinen Schützling Janis Dohme: „Er  hat einen Sprung nach vorne gemacht.“
47 / 863

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de


Mannschaften



Tabelle Oberliga Herren

Handball Tabellen Button



Tabelle Oberliga Frauen

Handball Tabellen Button



weitere Artikel dieser Kategorie

Webdesign & CMS by cybox