05.05.2019 09:08

Oberliga


Niederlage zum Abschied – VfL beendet Saison als Vierter

Gebrauchter Tag für die VfL-Abwehr macht Hameln Strich durch die Rechnung / Hylmar: „Sind dem Rückstand nur hinterhergelaufen.“ 
    Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
    Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

    Patrick Künzler (Bild) wurde nach der Partie gemeinsam mit Frank Rosentahl und Daniel Maczka verabschiedet.

    VfL Hameln - HSG Schaumburg-Nord 30:34 (13:17).

    „Wir sind heute immer einem Rückstand hinterhergelaufen und haben es nie geschafft, das Spiel wirklich zu drehen. Man hat gemerkt, dass Schaumburg einfach mehr wollte“, war Hamelns Trainer Sven Hylmar nach der 30:34-Heimpleite gegen die HSG Schaumburg-Nord enttäuscht. Dabei kamen die Hausherren von Beginn an nicht gut in die Partie. Zwar stand nach 17 Minuten mit 8:7 die erste Führung fest, doch erwischte der VfL gerade im Abwehrbereich einen gebrauchten Tag. Binnen sieben Minuten zogen die Gäste auf 14:8 davon, sodass der VfL schließlich mit einem 13:17-Rückstand in die Kabinen ging. Auch im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt nicht: Sobald Hameln drauf und dran war, das Spielgeschehen zu seinen Gunsten zu drehen, hatte Schaumburg die bessere Antwort. So schlichen sich bei Spielständen von 20:22 (42.) oder 27:28 (53.) immer wieder technische Fehler in den Offensivvorstößen des VfL ein, die Schaumburg für sich zu nutzen wusste: Über 30:27 (56.) kam die HSG-Führung in der Schlussphase nicht mehr ins Wackeln, sodass m Ende eine 30:34-Heimpleite zu buche stand. Damit blieb im letzten Spiel von Frank Rosenthal, Patrick Künzler und Daniel Maczka ein letzter Erfolg vor heimischer Kulisse verwehrt. 
    VfL Hameln: Tim Jürgens (7/2), Jannis Pille (6), Johannes Evert (6), Jannik Henke (3), Sebastian Maczka (2), Andreas Gödecke (1), Janis Dohme (1), Jasper Pille (1), Patrick Künzler (1), Daniel Maczka (1), Oliver Glatz (1). 
    3 / 660

    Autor des Artikels

    Niklas Köhne
    Niklas ist Freier Mitarbeiter und vor allem am Wochenende im Bereich Fußball und Handball für das Team AWesA im Einsatz.
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox