08.09.2019 19:35

Landesliga


So kann's losgehen: ho-Sieben startet mit Auswärtssieg!

20:16-Erfolg in Schaumburg / Wahl: „16 Gegentore in einem Auswärtsspiel spricht für eine gute Deckungsarbeit"

Hessisch Oldendorfs Oliver Riemenschneider traf neun Mal.

HSG Schaumburg-Nord II - ho-handball 16:20 (8:12)

Mit einem 20:16-Auswärtserfolg startete ho-handball in Schaumburg im ersten Pflichtspiel gut in die Saison. Bereits im ersten Durchgang hatten die Wahl-Schützlinge über Spielstände von 5:3 (11.) und 10:6 (26.) die Partie über weite Strecken im Griff, gerade weil gegen die dichte Deckungsarbeit der Gäste für die HSG nur wenig Kraut gewachsen war. Immer wieder kam ho-handball über die erste und zweite Welle zu leichten Toren, während hinten die Deckung ihre Arbeit um Torhüter Florian Söhlke gut verrichtete. Nach der 12:8-Halbzeitführung schlich sich eine zehnminütige schwächere Phase der Gäste ein, in der sie immer wieder vor dem gegnerischen Gehäuse Nerven zeigten. „Wir hatten zwar genügend Spielfluss, doch haben den Tohrhüter berühmt geworfen“, ärgerte sich ho-handballs Trainer Frank-Michael Wahl. Doch durfte sich der Übungsleiter der Baxmannstädter in der Folgezeit darüber freuen, dass seine Mannschaft den Kopf weiterhin oben behielt und sich bis zum 20:16-Endstand wieder absetzte. „16 Gegentore in einem Auswärtsspiel spricht für eine gute Deckungsarbeit. Wir hätten den Sack zwar eher zumachen müssen, doch hat die HSG keine schlechte Mannschaft. Einige Teams werden sich hier noch strecken müssen, um zu punkten“, resümierte Wahl.
ho-handball: Oliver Riemenschneider (9), Christoph Bauer (3), Oliver Waltemathe (3), Torben Böhlke (2), Biggi Buss (1), Fabian Weidemann (1), Jan-Philipp Böhlke (1).
4 / 730

Autor des Artikels

Niklas Köhne
Niklas ist Freier Mitarbeiter und vor allem am Wochenende im Bereich Fußball und Handball für das Team AWesA im Einsatz.
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox