04.05.2023 14:10

SportlerIn der Woche


Sportler der Woche: Emmerthal III steigt auf - Langer ist Eure Nummer eins!

„Die vollen Zuschauerränge und unsere Bank haben uns grandios nach vorne gepeitscht und ihre Emotionen zu uns aufs Parkett übertragen“
Marcel Langer Gewinner Sportler der Woche AWesA Artikel - Q1-2023
Marcel Langer ist der neue Sportler der Woche!
Die nächste Wochen-Wahl ist ausgezählt. Wie gewohnt haben wir vier Akteure ins Rennen geschickt, Ihr habt über Facebook und Instagram für Euren Favoriten gestimmt und damit folgende Entscheidung gefällt: Marcel Langer von der TSG Emmerthal III ist der neue Sportler der Woche!

Marcel Langer sagt:
„Über diese Auszeichnung freue ich mich riesig! Ich möchte mich bei allen bedanken, die abgestimmt haben. Das Spiel am letzten Sonntag war natürlich sehr emotional und euphorisch. Wenn es um den Aufstieg geht, ist es nie ein Spiel wie jedes andere. Wir wollten unbedingt gewinnen und haben uns trotz des anfänglichen 2:7-Rückstands von Minute zu Minute gesteigert. Nach dem 13:14 zur Halbzeit haben wir das Spiel dann nach dem Seitenwechsel gedreht und trotz des knappen Spielverlaufs auch nicht mehr aus der Hand gegeben. Die vollen Zuschauerränge und unsere Bank haben uns grandios nach vorne gepeitscht und ihre Emotionen zu uns aufs Parkett übertragen. Als dann zur zweiten Halbzeit unser Trommler noch alles gegeben hat, hat uns das noch zusätzlich beflügelt. Wie groß die Motivation in der Mannschaft war, hat man schon beim Training vor dem Spiel gemerkt, als wir uns auf den Gegner vorbereitet haben."

Zur Wahl standen


Marcel Langer (TSG Emmerthal III)
Emmerthals Drittvertretung hat es am letzten Spieltag vollbracht, den Tabellenführer in heimischer Halle zu bezwingen und dank eines 30:28-Erfolgs in die Regionsliga aufzusteigen. Langer steht mit seinen vier Treffern sinnbildlich für die geschlossene Mannschaftsleistung der TSG.

Jan-Erik Tillner (TuS Rohden)
Kellerkind Rohden hat Ligaprimus TB Hilligsfeld in der 1. Kreisklasse ein torloses Unentschieden abgerungen. "Die gesamte Mannschaft hat heute stark gekämpft, aber Jan-Erik Tillner ragte auf der Sechs noch heraus, ebenso wie Florian Steger in der Innenverteidigung“, lobte Sprecher Jannis Höpfner nach dem Schlusspfiff.

Amos Johannes (SG ESV Preussen Hameln)
In der Vergangenheit sorgte Preussens Offensivallrounder in der Kreisliga für Furore, am Wochenende machte er die 3. Kreisklasse im Dress der SG ESV Preussen Hameln unsicher – und wie! Ganze fünf Eier legte Johannes Groß Berkels Reserve beim 7:2-Erfolg ins Nest.

Philipp Kinast (TSG Emmerthal)
Emmerthals Youngstar, der erst kürzlich seine Abiturprüfung ablegte, hatte großen Anteil am richtungsweisenden 2:0-Erfolg über Bad Pyrmont Hagens Zweitvertretung. „Wenn der Junge seine Abiturprüfungen so gut geschrieben hat, wie er heute gespielt hat, darf er sich auf seine Ergebnisse freuen“, lobte TSG-Trainer Ben Schwerdtfeger seinen Außenverteidiger.
68 / 155

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox