25.04.2024 16:38

Sportler der Woche


Sportler der Woche: „Jeder von uns hätte diese Auszeichnung verdient gehabt“

„Nach den beiden Klatschen wollten wir eine Reaktion zeigen und das ist uns gelungen"

Sebastian Brakhage ist Sportler der Woche.
Er ist einer dieser Glücksfälle, die sich jeder Dorverein wünscht: Mit dem Ort und Verein eng verbunden, fußballerisch begabt und dann auch ehrgeizig sowie bescheiden genug, um sich selbst so zu pushen, dass er zu einem der Leistungsträger der ersten Herren wird. Bei der TSG Emmerthal ist er mittlerweile auf der Sechs eine absolute Säule und alleine seine Anwesenheit kann bereits über Sieg oder Niederlage entscheiden. Ihr habt ihn zum Sportler der Woche gewählt: Sebastian Brakhage.

Sebastian Brakhage sagt:
„Nach den beiden Klatschen wollten wir eine Reaktion zeigen und das ist uns gelungen. Jeder hat an dem Tag ein richtig gutes Spiel abgeliefert. Einstellung und Kampf haben gestimmt und wir haben gerade in der ersten Halbzeit richtig guten Fußball gespielt. Wir hätten auch höher führen können. In der zweiten Halbzeit haben wir dann mehr verteidigt und noch zwei Tore kassiert, aber der Kampf wurde belohnt. Ich bin stolz auf die Mannschaft und jeden einzelnen Spieler. Jeder von uns hätte diese Auszeichnung verdient gehabt. Ich persönlich habe wie in jedem Spiel 100 Prozent gegeben: Bälle gut verteilen, in jeden Zweikampf hauen und Meter machen. Manchmal klappt es nicht so gut, diesmal hat es gut geklappt (lacht). Bedanken möchte ich mich abschließend bei allen, die für mich abgestimmt haben!“

Diese Sportler standen zur Wahl:


Robert Voss (TSV Bisperode)
Der Kreisliga-Thomas Müller des TSV Bisperode – Robet Voss ist einer dieser Spieler, bei denen man weiß, dass sie alles irgendwie können, aber in keinem Bereich stechen sie augenscheinlich nach oben heraus. Und doch ist Voss seit vielen Jahren ein Leistungsträger bei den Blau-Gelben und großen Anteil daran, dass der TSV sich langsam, aber sicher aus dem Tabellenkeller befreit. Schnürte gegen den TBH einen Doppelpack.

Jan Willmer (SV Eintracht Afferde)
Der Abwehrspieler der Eintracht überragte beim 2:1-Auswärtssieg in Neuhof und hielt den Laden auf seiner Seite als Außenverteidiger dicht. Willmer gehört seit vielen Jahren zum festen Inventar der Afferder, erledigt unauffällig und zuverlässig seinen Job – sein Trainer Moritz-Ole Gerkens liebt ihn als Spieler.

Sebastian Brakhage (TSG Emmerthal)
Nach 1:7 und 0:7-Pleiten kehrte er bei der TSG zurück – und prompt schlug Emmerthal mit Großenwieden die dritte Kraft der Kreisliga. Ist seit seiner Verwandlung zum Athleten bei der TSG Emmerthal auf der Sechs nicht mehr wegzudenken.

Tim Jürgens (VfL Hameln)
Der Außenspieler des VfL Hameln bot gegen Duderstadt eine nahezu fehlerfreie Leistung und steuerte acht Tore zum 33:26-Sieg bei. Auch in dieser Saison einer der herausragenden Scorer der Hamelner.
5 / 149

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox