13.05.2019 13:15

Landesliga-Relegation der A-Junioren


Landesliga-Relegation gemeistert: „LüPys“ A-Junioren halten die Klasse!

Lügde-Bad Pyrmont gewinnt zwei von drei Spielen / Trainer Warnke bedankt sich bei allen Beteiligten
Nach einer ernüchternden Saison 2018/19 in der Landesliga Süd, die die A-Jugend der HSG Lügde-Bad Pyrmont nach 16 Spielen mit lediglich fünf Pluspunkten auf dem achten Tabellenplatz beendet hat, sollte am Sonntag der Verbleib in der Landesliga realisiert werden. In der heimischen Ramberghalle in Lügde, in der auch im letzten Jahr die Relegation zur Landesliga erreicht wurde, traf das junge Team der HSG auf die Mannschaften der HSG Exten-Rinteln, Mellendorfer TV und Eintracht Hildesheim II. Mit einem starken ersten Spiel gegen die HSG Exten-Rinteln, welches über ein Halbzeitergebnis von 14:8 am Ende mit 28:16 gewonnen wurde, legte die HSG LüPy einen perfekten Start in den Relegationstag hin. Nachdem sich dann die Mannschaften aus Mellendorf und Hildesheim mit 16:13 für Mellendorf sowie Exten-Rinteln und Mellendorf mit 22:25 für Mellendorf trennten, wollte auch die HSG LüPy im zweiten Spiel des Tages dort weitermachen, wo sie im ersten Spiel aufgehört hatte. War im ersten Spiel die starke Abwehr mit den stark haltenden Torhütern der HSG der Grundstein für ein schnelles Umschaltspiel und einfache Tore, so klappte dieses Konzept im zweiten Spiele nicht. Mit 17 Toren hielt die HSG die Eintracht aus Hildesheim zwar wieder unter 20 Toren in 40 Minuten, selber warf Lügde-Bad Pyrmont allerdings nur 16 Tore.

Lügde-Bad Pyrmont hält die Klasse

Nach der ernüchternden Niederlage und der folgenden Niederlage der Eintracht aus Hildesheim gegen Exten-Rinteln, war die Ausgangslage vor dem abschließenden Spiel gegen Mellendorf klar. Ein Sieg der HSG bedeutete den Turniersieg und die Qualifikation für die Landesliga, eine Niederlage das Nachsitzen in Runde zwei. Dementsprechend motiviert gingen die „Lokalmatadoren“ dann dieses entscheidende Spiel von Anfang an. Hinter der wieder stark agierenden Abwehr glänzten wiederum die Torhüter der HSG. Das schnelle Umschaltspiel sorgte für eine schnelle Führung, welche über einen Halbzeitstand von 16:6 in einem Endstand von 30:15 endete. Alles in allem bleibt festzuhalten, dass an diesem Relegationstag ordentlich Werbung für den Handballsport in Lügde gemacht wurde. Nach der nun folgenden Sommerpause freuen sich sowohl die Spieler als auch die Trainer der HSG Lügde/Bad Pyrmont auf die kommende Landesligasaison. „Ein Dank sei an dieser Stelle den Helfern und Eltern, welche dieses Relegationsturnier in Lügde ermöglicht haben, ausgedrückt. Außerdem wünschen wir auch dem einzigen wohl leider schwerer verletzten Spieler des Mellendorfer TV gute Besserung“, erklärte HSG-Trainer Alexander Warnke.
HSG Lügde-Bad Pyrmont: Julian Reifschneider, Tim Schneidewind, Felix Wojke, Timon Zöllmann, Luca Wojke, Lucas Tiedemann, Malte Spiering, Jonathan König, Paul Grove, Nico Klabunde, Leon Eulitz, Constantin König. Trainer: Alexander Warnke, Dominik Sigges.

Abschlusstabelle:

1. HSG Lügde-Bad Pyrmont | 4:2 P. | 74:48 T.
2. Mellendorfer TV | 4:2 | 56:65
3. HSG Exten-Rinteln | 2:4 | 59:73
4. Eintracht Hildesheim II | 2:4 | 50:53

Ergebnisse:

HSG Lügde-Bad Pyrmont – HSG Exten-Rinteln 28:16.
Mellendorfer TV – Eintracht Hildesheim 16:13
HSG Exten-Rinteln – Mellendorfer TV 17:16
Eintracht Hildesheim II – HSG Lügde-Bad Pyrmont 17:16
HSG Exten-Rinteln – Eintracht Hildesheim II 21:20
HSG Lügde-Bad Pyrmont – Mellendorfer TV 30:15
4 / 167

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox